SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

13. Juni 2019, 00:04 Uhr

NBA-Star

Kevin Durant hat sich die Achillessehne gerissen

Vier Wochen hatte Kevin Durant seinem Team gefehlt. Im Finale kehrte der 30-Jährige zurück - und verletzte sich erneut. Allerdings ungleich schwerer.

In den NBA-Finals zwischen den Golden State Warriors und den Toronto Raptors war der zweifache Titelverteidiger aus Golden State in Abwesenheit des verletzten Superstars Kevin Durant in Rückstand geraten. Im fünften Spiel in Toronto hatte der Small Forward aus der Not heraus sein Comeback gegeben und sich erneut verletzt. Die Diagnose teilte Durant nun per Instagram mit: Achillessehnenriss.

Durant schrieb, die Operation sei bereits erfolgreich durchgeführt worden. Er sei stolz darauf, körperlich alles gegeben zu haben. "Basketball ist meine größte Liebe und ich wollte in dieser Nacht da draußen sein", schrieb der 30-Jährige. Während der Viertelfinalserie gegen die Houston Rockets hatte sich Durant die rechte Wade gezerrt und seinem Team seitdem gefehlt. Das fünfte Spiel der Finalserie gegen Toronto hätte schon die Entscheidung sein können - also kehrte er überraschend in den Kader zurück.

Im ersten Spiel seit rund vier Wochen machte Durant einen guten Eindruck, er wirkte topfit. Dann ging er Anfang des zweiten Durchgangs zu Boden und verschwand in den Katakomben der Raptors-Arena. Das Spiel gewann Golden State trotzdem, sodass es zu einem sechsten Spiel in der Nacht auf Freitag kommt (3 Uhr, Stream: Dazn).

Der zweimalige US-Olympiasieger könnte bis zu einem Jahr ausfallen. Sein Vertrag bei den Warriors läuft noch bis 2020, Durant kann aber diesen Sommer per Option aussteigen. Während der Saison hatte es wiederholt Spekulationen über Durants Vertragssommer gegeben. Der Forward zählt selbst unter den Stars der Liga zur Elite, die Liste der Interessenten war lang - ob das auch nach seiner Verletzung der Fall sein wird, ist offen.

mrk/sid

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung