NBA Nowitzkis Pleitenserie geht weiter

Vier Spiele, vier Niederlagen: Für NBA-Star Dirk Nowitzki läuft es derzeit überhaupt nicht rund. Mit den Dallas Mavericks verlor der Deutsche nun auch gegen Tabellenschlusslicht New Orleans - und gegen seinen Nationalmannschaftskollegen Chris Kaman.

NBA-Stars Kaman (l.), Nowitzki (r.): Nachsehen für den Dallas-Profi
AP

NBA-Stars Kaman (l.), Nowitzki (r.): Nachsehen für den Dallas-Profi


Hamburg - Die Dallas Mavericks haben auch das vierte Spiel in Folge in der nordamerikanischen Basketballliga NBA verloren. Das Team um den deutschen Superstar Dirk Nowitzki unterlag den New Orleans Hornets 92:97. Dallas rutschte durch die 16. Saisonpleite (bei 21 Siegen) auf den sechsten Platz der Western Conference ab. New Orleans bleibt mit neun Erfolgen und 27 Niederlagen Tabellenletzter.

"Das ist frustrierend, schlechter geht es nicht. Jetzt kann es nur noch aufwärts gehen", sagte Nowitzki nach der Partie, "dieses Spiel hätten wir gewinnen müssen." Der 33-Jährige hatte aufgrund einer im Spiel gegen die Memphis Grizzlies erlittene Rückenverletzung lediglich 35 Minuten gespielt. Dabei kam Nowitzki auf 19 Punkte und neun Rebounds. Erfolgreichster Werfer der Mavericks war Rodrigue Beaubois mit 25 Punkten.

Freuen konnte sich Nowitzkis Nationalmannschaftskollege in den Reihen der Hornets: Chris Kaman war mit 20 Punkten und 13 Rebounds der herausragende Spieler seines Teams.

Vorjahressieger Dallas muss nun aufpassen, dass die Playoffs nicht in weite Ferne rücken. Dallas-Coach Rick Carlisle sagte nach der Partie: "Wir müssen uns da rauskämpfen. Die Fehlerquote ist viel zu hoch." Und Nowitzki ergänzte: "Wir haben lange Zeit intensiv und hart gespielt. Aber jetzt glücken uns keine leichten Siege mehr. Jetzt sind die Führungsspieler gefragt, also auch ich."

bka/sid/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
tomkey 03.03.2012
1. Der Champion ist angeschlagen
Zitat von sysopAPVier Spiele, vier Niederlagen: Für NBA-Star Dirk Nowitzki läuft es derzeit überhaupt nicht rund. Mit den Dallas Mavericks verlor der Deutsche nun auch gegen Tabellenschlusslicht New Orleans - und gegen seinen Nationalmannschaftskollegen Chris Kaman. http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,819023,00.html
Die Niederlage bei den Hornets ist für mich schon ein wenig überraschend. Die Mavs werden es schwer haben, die Play-Offs zu erreichen. Die Verletztenmisere und die Abgänge machen den Mavs ganz schön zu schaffen. Dazu kommt auch sicherlich sowas wie der fehlende Hunger und der letzte Biss, wie es die Mavs letzte Saison auszeichnete. Nach der letzten Super-Saison mit dem Sieg in Finals sind sie sicher irgendwie "satt". Diese Saison spielen andere die ganz große Rolle (wie immer Heat, aber auch 76ers, Bulls, 'Birds).
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.