Buzzerbeater in den NBA-Playoffs Die Ruhe vor dem Jubelsturm

Die Portland Trail Blazers haben in der NBA die zweite Playoff-Runde erreicht. Starspieler Damian Lillard gelang dabei mit der Schlusssirene ein außergewöhnlicher Korb, der die Entscheidung brachte.

Damian Lillard
Craig Mitchelldyer/ AP

Damian Lillard


Im fünften Spiel der ersten Playoff-Runde der NBA zwischen Portland und Oklahoma City steht es 115:115. Sieben Sekunden sind noch zu spielen. Spielmacher Damian Lillard steht an der Mittellinie, Gegenspieler Paul George hält etwas Sicherheitsabstand. Lillard, den die Thunder im gesamten Spiel nur schwer stoppen konnten, dribbelt gemächlich, fast schon aufreizend langsam. Er lässt sich Zeit, hat die Uhr stets im Blick.

OKC, bei denen der Deutsche Dennis Schröder auf 33 Minuten Spielzeit und 17 Punkte kommt, will unbedingt die Verlängerung erreichen, um dort die Chance auf einen Sieg zu wahren. Doch Lillard hat etwas dagegen. Der viermalige All-Star steht auch zwei Sekunden vor Schluss noch nicht in der Nähe der Zone, doch dann steigt er einfach hoch, lässt sich auch von Georges Blockversuch nicht stören und bringt den Ball aus über zehn Metern Entfernung mit Ertönen der Schlusssirene im Korb unter.

Damian Lillard
Craig Mitchelldyer/ AP

Damian Lillard

In der NBA werden solche Körbe Buzzerbeater genannt und sind gar nicht so selten, aber durch Lillards Ruhe und Abgebrühtheit sowie durch die große Distanz war es schon ein besonderer Korb. Dementsprechend ausgelassen feierten die Fans der Trail Blazers den 118:115-Erfolg in eigener Halle, der Lillard mit seinen insgesamt 50 Punkten und sein Team ins Halbfinale der Western Conference gebracht hat. Portland gewann die Serie gegen OKC 4:1 und trifft nun auf den Sieger des Duells zwischen Denver und San Antonio (3:2-Führung für Denver).

krä



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
uweleg 24.04.2019
1. Geschieht nicht jeden Tag
Ein außergewöhnliches Spiel von Dame. Das Weiterkommen ist hochverdient. OKC hat es wieder mal vergeigt, wobei man mit Russ in dieser Form keine Chance hatte, 11 von 31 oder so seine Wurfquote. Der Rest von OKC hatte eine Quote von 65% (!). Wieso dennoch Russ den letzten Wurf für OKC und nicht etwa PG machen darf, ist für mich ein Rätsel.
fenasi_kerim 24.04.2019
2. Dame D.O.L.L.A.
Wahnsinn dieser Wurf! Westbrook hat sich in der Serie leider nur auf sein Privatduell mit Dame konzentriert, Lillard dagegen auf seinen Nutzen fürs Team. Das war definitiv die beste Serie in Runde 1
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.