NFL Coach des Super-Bowl-Siegers zurückgetreten

Gerade mal zwei Tage nach dem größten Erfolg seiner Trainerkarriere gab der Headcoach der St. Louis Rams seinen Rücktritt bekannt. Jetzt wird Dick Vermeil TV-Kommentator.


St. Louis - "Ich denke, es ist die rechte Zeit. Sehr wenige Leute haben in diesem Job zu solch einem Zeitpunkt diese Gelegenheit. Es ist ein unglaubliches Gefühl, als ein Champion zu geben", sagte der 63-Jährige am Dienstag vor Journalisten in St. Louis. Seine Entscheidung habe er getroffen nach einem längeren Gespräch mit seiner 19 Jahre jüngeren Ehefrau Carol. Nachfolger des ältesten Trainers, der je ein Super-Bowl-Endspiel gewann, wird sein bisheriger Offensive-Coordinator Mike Martz.

Dick Vermeil musste kurz innehalten, als er seinen Rücktritt bekanntgab
AP

Dick Vermeil musste kurz innehalten, als er seinen Rücktritt bekanntgab

"Diesen Schritt kann nach solch einem Triumph nur jemand mit einem außergewöhnlichen Charakter tun. Ich habe großen Respekt davor. Ich bin aber auch verdammt traurig, denn ich hätte so gern mit ihm auch den zweiten Champions-Ring geholt", sagte Rams-Superstar Kurt Warner. Vermeil hatte St. Louis, das am Sonntag in Atlanta durch ein 23:16 gegen die Tennessee Titans erstmals Super-Bowl-Gewinner wurde, 1997 übernommen. Sein mit neun Millionen Dollar dotierter Fünf-Jahres-Vertrag wäre erst 2002 ausgelaufen.

Vor der Rams-Karriere hatte der Vater von drei Kindern eine 15-jährige Football-Pause eingelegt. Seine einzige andere NFL-Trainerstation war Philadelphia, wo er von 1976 bis 1982 die Eagles betreute. Mit ihnen war er im Super-Bowl-Finale 1981 den Oakland Athletics 10:27 unterlegen. Dem Football wird Vermeil nicht verloren gehen. Künftig wird er die Spiele als TV-Kommentator verfolgen.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.