NFL Draft 2019 Kyler Murray ist die Nummer eins

Er gilt als großes Talent - im Football und Baseball. Anfang des Jahres entschied sich Kyler Murray für die NFL. Nach der Draft steht fest: Murray startet bald für die Arizona Cardinals.

Kyler Murray, hier im Oklahoma-Dress, wechselt nach Arizona
Cooper Neill / AP

Kyler Murray, hier im Oklahoma-Dress, wechselt nach Arizona


Kyler Murray ist der begehrteste Spieler der NFL Draft 2019. Der Quarterback von der University of Oklahoma wurde in der Nacht auf Freitag von den Arizona Cardinals an erster Stelle ausgewählt.

Bei der Draft verpflichten die NFL-Klubs Nachwuchsspieler vom College oder aus dem Ausland für ihre Mannschaften. Sie erstreckt sich über drei Tage, in denen 254 Spieler ausgewählt werden. In der ersten Runde wurden 32 Athleten auserkoren.

Dass Murray an Nummer eins gewählt werden würde, ist keine Überraschung. Der 21-Jährige wurde 2018 mit der Heisman Trophy als bester College-Football-Spieler der Saison ausgezeichnet. Das Besondere an Murray: Er gilt nicht nur als großes Football-Talent, sondern auch als ausgezeichneter Baseball-Spieler.

Murray ist sogar der erste Spieler, der sowohl in der NFL als auch in der Baseball-Profiliga MLB in der ersten Runde gedraftet wurde. Im vergangenen Jahr hatten ihn die Oakland Athletics im MLB-Draft an neunter Stelle ausgewählt. Sein Vertrag mit den Athletics gestattete es Murray aber, noch ein weiteres Jahr College-Football zu spielen. Anfang dieses Jahres entschied er sich für Football und kündigte an, den Vertragsbonus von knapp 4,7 Millionen Dollar (rund 4,2 Millionen Euro) an Oakland zurückzuzahlen.

Die New York Giants haben an Position sechs überraschend den Duke-Quarterback Daniel Jones verpflichtet. Jones dürfte als Nachfolger des 38 Jahre alten Eli Manning aufgebaut werden, der in sein letztes Vertragsjahr geht. Er habe von dem Pick erst unmittelbar vor der Bekanntgabe am Telefon erfahren, sagte Jones. Die Giants waren in dieser ersten Runde besonders aktiv, sie wählten insgesamt drei Spieler, genau wie die Oakland Raiders.

Ansonsten gehörte die erste Runde den Defensivspielern, die 18 der 32 Athleten ausmachten, darunter allein 13 Defensive Linemen. Am begehrtesten war Defensive End Nick Bosa von der Ohio State, der von den San Francisco 49ers als Gesamtzweiter der Draft gewählt wurde.

Die Picks in der Übersicht:

1. Arizona Cardinals: Kyler Murray (Quarterback, Oklahoma)
2. San Francisco 49ers: Nick Bosa (Defensive End, Ohio State)
3. New York Jets: Quinnen Williams (Defensive Tackle, Alabama)
4. Oakland Raiders: Clelin Ferrell (Defensive End, Clemson)
5. Tampa Bay Buccaneers: Devin White (Linebacker, Louisiana State)
6. New York Giants: Daniel Jones (Quarterback, Duke)
7. Jacksonville Jaguars: Josh Allen (Linebacker, Kentucky)
8. Detroit Lions: T.J. Hockenson (Tight End, Iowa)
9. Buffalo Bills: Ed Oliver (Defensive Tackle, Houston)
10. Pittsburgh Steelers: Devin Bush (Linebacker, Michigan)
11. Cincinnati Bengals: Jonah Williams (Guard/Tackle, Alabama)
12. Green Bay Packers: Rashan Gary (Defensive End, Michigan)
13: Miami Dolphins: Christian Wilkins (Defensive Tackle, Clemson)
14. Atlanta Falcons: Chris Lindstrom (Guard, Boston College)
15. Washington Redskins: Dwayne Haskins (Quarterback, Ohio State)
16. Carolina Panthers: Brian Burns (Defensive End, Florida State)
17. New York Giants: Dexter Lawrence (Defensive Tackle, Clemson)
18. Minnesota Vikings: Garrett Bradbury (Center/Guard, North Carolina State)
19. Tennessee Titans: Jeffery Simmons (Defensive Tackle, Mississippi State)
20. Denver Broncos: Noah Fant (Tight End, Iowa)
21. Green Bay Packers: Darnell Savage Jr. (Safety, Maryland)
22. Philadelphia Eagles: Andre Dillard (Offensive Tackle, Washington State)
23. Houston Texans: Tytus Howard (Tackle, Alabama State)
24: Oakland Raiders: Josh Jacobs (Runningback, Alabama)
25. Baltimore Ravens: Marquise Brown (Wide Receiver, Oklahoma)
26. Washington Redskins: Montez Sweat (Outside Linebacker, Mississippi State)
27. Oakland Raiders: Johnathan Abram (Safety, Mississippi State)
28. Los Angeles Chargers: Jerry Tillery (Defensive Tackle, Notre Dame)
29. Seattle Seahawks: L.J. Collier (Defensive End, Texas Christian)
30. New York Giants: Deandre Baker (Cornerback, Georgia)
31. Atlanta Falcons: Kaleb McGary (Offensive Tackle, Washington)
32. New England Patriots: N'Keal Harry (Wide Receiver, Arizona State)

mon/sid/Reuters



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.