NHL Ehrhoff und Hecht verpassen Playoffs

Die Buffalo Sabres brauchten unbedingt einen Sieg, stattdessen erlebten sie gegen New York ein Debakel. Durch die Pleite müssen die deutschen NHL-Profis Christian Ehrhoff und Jochen Hecht in den Playoffs erneut zuschauen.

Sabres-Profi Hecht: Enttäuschende Niederlage gegen New York
AFP

Sabres-Profi Hecht: Enttäuschende Niederlage gegen New York


Hamburg - Die deutschen Eishockey-Profis Christian Ehrhoff und Jochen Hecht haben die Playoffs der nordamerikanischen Profiliga NHL zum zweiten Mal in Folge verpasst. Die Spieler der Buffalo Sabres haben drei Spiele vor Ende der Vorrunde keine Chance mehr auf die Endrunde um die Meisterschaft. Am Freitag (Ortszeit) verloren die Sabres ihr Heimspiel gegen die New York Rangers 4:8 (0:3, 3:4, 1:1).

Durch die Niederlage hat Buffalo als Zehnter nun sechs Punkte Rückstand auf New York, das aktuell auf dem letzten Playoff-Rang in der Eastern Conference liegt. Da die Rangers zwei der drei direkten Duelle für sich entschieden, wäre New York selbst bei Punktgleichheit von Buffalo nicht mehr von Rang acht zu verdrängen.

Nach 27 Minuten lagen die Sabres bereits 0:6 zurück. Zwar kamen die Gastgeber innerhalb von nur sechs Sekunden noch auf 2:6 heran, die Niederlage war jedoch nicht mehr abzuwenden. Ehrhoff bereitete zwei Tore Buffalos vor.

Bereits am Mittwoch hatte Dennis Seidenberg mit den Boston Bruins den Playoff-Einzug perfekt gemacht. Der Meister von 2011 liegt derzeit auf Rang vier in der Eastern Conference, hat jedoch noch Chancen auf den zweiten Platz.

max/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.