Olympia-Skandal Badminton-Teams wollten absichtlich verlieren

Beim olympischen Badminton-Turnier ist es zu einem Eklat gekommen: Ein chinesisches und ein südkoreanisches Duo schlugen absichtlich ins Aus und ins Netz, um die Partie zu verlieren. Sie erhofften sich dadurch einen einfacheren Gegner in der K.o.-Runde.
Chinesen Wang Xiaoli, Yu Yang: Absichtliche Fehlschläge

Chinesen Wang Xiaoli, Yu Yang: Absichtliche Fehlschläge

Foto: BAZUKI MUHAMMAD/ REUTERS
leh/sid
Mehr lesen über