Olympisches Reck-Finale Hambüchen turnt zu Silber

Fabian Hambüchen hat im olympischen Reck-Finale die Silbermedaille geholt. Der Weltmeister von 2007 turnte an seinem Paradegerät die zweitbeste Übung und musste sich nur dem Niederländer Epke Zonderland geschlagen geben. Dritter wurde der Chinese Zou Kai.

Turner Hambüchen: Silber im Reck-Finale
dapd

Turner Hambüchen: Silber im Reck-Finale


Hamburg - Turner Fabian Hambüchen hat im olympischen Reck-Finale mit 16,400 Punkten Silber gewonnen. Olympiasieger ist der Niederländer Epke Zonderland (16,533), auf dem dritten Platz landete der Chinese Zou Kai mit 16,366 Punkten.

Hambüchen turnte seine Übung perfekt durch und wurde von den Kampfrichtern für seine exakte Ausführung mit hohen Noten bedacht. Nach seinem enttäuschenden 15. Platz im Mehrkampf-Finale und in der Mannschaftwertung hatte Hambüchen sich für den Endkampf an seinem Paradegerät viel vorgenommen. "Ich gehe volles Risiko und versuche, perfekt zu turnen", hatte er vor dem Wettkampf gesagt. "Wer im Finale steht, will natürlich eine Medaille. Aber das Niveau ist so hoch, dass du nichts vorhersagen kannst. Das Reck-Finale wird brutal."

Vor vier Jahren in Peking hatte der Weltmeister von 2007 noch Bronze geholt. Eine Achillessehnen-Verletzung hatte ihn danach jedoch über längere Zeit zurückgeworfen. Nun feierte der 24-Jährige bei seiner dritten Olympiateilnahme eine erfolgreiche Rückkehr auf die große Turnbühne - und belehrte damit vor allem diejenigen eines Besseren, die seine individuelle Wettkampfvorbereitung kritisiert hatten.

"Es war ein hartes Jahr bis hierhin", sagte Hambüchen nach der Siegerehrung, "nun wurde ich für die ganze Arbeit belohnt." Er habe zuvor gewusst, dass jede Kleinigkeit zählen würde - und sei froh, so gut durch seine Übung durchgekommen zu sein. "Es ist ein Hammergefühl, ich bin überwältigt." Zonderland, mit dem er seit vielen Jahren befreundet sei, habe verdient gewonnen.

Nach den beiden zweiten Plätzen von Marcel Nguyen im Mehrkampf und Barren-Finale war es die insgesamt dritte Silbermedaille für die deutschen Turner bei den Olympischen Sommerspielen in London. Damit haben sie am letzten Finaltag die eigenen Erwartungen doch noch erfüllen können.

psk



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
archivdoktor 07.08.2012
1. Bravo
Zitat von sysopdapdFabian Hambüchen hat im olympischen Reck-Finale die Silbermedaille geholt. Der Weltmeister von 2007 turnte an seinem Paradegerät die zweitbeste Übung und musste sich nur dem Niederländer Epke Zonderland geschlagen geben. Dritter wurde der Chinese Zou Kai. http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,848750,00.html
Gratulation an diesen sympathischen Niederländer!!
tobo5824 07.08.2012
2. Großer Sport
Ein toller Wettkampf mit einem verdienten Gewinner und Klasseleistungen von Hambüchen und dem chinesischen Bronzegewinner. Glückwunsch an alle, auch für den fairen Umgang miteinander. Das war schön mit anzusehen.
alibenzirfeld 07.08.2012
3. Wer jetzt enttäuscht ist...
...ist selber schuld! Silber ist aller Ehren wert.
spon-facebook-10000190590 07.08.2012
4. Ein sensationeller Auftritt von Hambüchen !
Er hat Nervenstärke bewiesen und mit 16,4 Punkten eine grandiose Leistung abrufen können ! Ganz fantastisch geturnt bei extrem starker Konkurrenz. Herzliche Gratulation !!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.