Fußball-Sensation in London Honduras wirft Goldfavorit Spanien raus

Der Traum vom Dreifach-Titel ist ausgeträumt: Spanien ist beim olympischen Fußballturnier bereits in der Vorrunde gescheitert. Gegen Fußballzwerg Honduras kassierte das Team des Welt- und Europameisters bereits die zweite bittere Pleite. Der Außenseiter steht nun vor dem Einzug ins Viertelfinale.

Spaniens Mata: Fassungslos über vorzeitiges Olympia-Aus
REUTERS

Spaniens Mata: Fassungslos über vorzeitiges Olympia-Aus


Hamburg - Honduras hat für eine Sensation im olympischen Fußballturnier gesorgt. Die Mittelamerikaner besiegten das Team des Welt- und Europameisters Spanien in Newcastle 1:0 (1:0). Die Spanier sind damit bereits nach zwei Vorrundenpartien ausgeschieden. Den Siegtreffer erzielte Jerry Bengtson in der siebten Minute nach einem Konter per Kopf. Für den Stürmer war es das dritte Turniertor.

Schon das erste Spiel hatte Spanien überraschend 0:1 gegen Japan verloren. Mit null Punkten haben die Iberer mit den drei Europameistern Jordi Alba, Juan Mata und Javi Martínez in der Gruppe D keine Chance mehr, das Viertelfinale zu erreichen.

Gegen Honduras tat sich Spanien lange schwer, die Mittelamerikaner überraschten mit ihrer couragierten Spielweise. Die erste Chance hatte Spanien erst in der 27. Minute. Honduras hätte in der 51. Minute beinahe das zweite Tor erzielt, doch ein Kopfball von Roger Espinoza landete am Pfosten.

Nach einer knappen Stunde übernahmen die Spanier die Kontrolle und waren dem Ausgleich nah: Dreimal trafen die Iberer aber nur Aluminium. Zunächst landete Adrian Lopez' Schuss an der Latte (55.), in der 68. Minute schoss Iker Muniain an den Pfosten, das Gleiche passierte Rodrigo (82.). Zudem verzweifelte der Favorit an Honduras' überragendem Torhüter José Mendoza, der etliche starke Paraden zeigte.

In den letzten Minuten feuerten die Zuschauer Honduras lautstark mit Sprechchören an. Der Außenseiter rettete das Ergebnis schließlich über die Zeit.

Bereits in der Runde der besten Acht stehen die Japaner, die 1:0 (0:0) gegen Marokko gewannen. Honduras, das mit vier Punkten Rang zwei belegt, reicht ein Unentschieden gegen Japan, um ebenfalls ins Viertelfinale einzuziehen. Im ersten Spiel hatte sich das Team 2:2 von Marokko getrennt.

max/AP/sid



insgesamt 25 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
axel h. 30.07.2012
1. Interessierter Fußballfan...
...der ich bin - ich muss trotzdem zugeben, dass ich mich nicht so auskenne, was die Stärke der Olympiamannschaften angeht. Irgendwie ist die Kombination Männerfußball/Olympia auch schon immer irrelevant gewesen, solange ich denken kann. Aber was ich eigentlich sagen wollte: Stichwort interessierter Fußballfan: ich muss die ganze Zeit auf das Cover des neuen Spiegel sehen und hab dabei den immer wiederkehrenden Zwangsgedanken "au wei, wie sieht denn bloß auf dem Bild die MERKEL aus?!" :D
mr1978 30.07.2012
2. nicht vergessen
ich bitte zu erwähnen, dass außer den drei erwähnten Spielern eben NICHT das EM-Team der Spanier auflief. Sondern (wie sinnloserweise im Gegensatz zu bspw. Basketball) eine bessere U23-Mannschaft. Leute wie Cassillas, Alonso, Villa oder Torres sind ein ganz anderes Kaliber. Aber man will ja bei Olympia nicht die besten Fußballer haben. Das alles soll die Leistung von Honduras nicht schmälern. Denn die unterliegen den gleichen Bedingungen. Aber wie gesagt: Das war NICHT das spanische Welt- und Europameisterteam.
rokokokokotte 30.07.2012
3. Das...
Zitat von sysopREUTERSDer Traum vom Dreifach-Titel ist ausgeträumt: Spanien ist beim olympischen Fußballturnier bereits in der Vorrunde gescheitert. Gegen Fußballzwerg Honduras kassierte das Team des Welt- und Europameisters bereits die zweite bittere Pleite. Der Außenseiter steht nun vor dem Einzug ins Viertelfinale.
...zeigt uns überdeutlich, auf was für einem epochal niedrigen Qualitäts- und Leistungslevel die deutsche National*mann*schaft im Europamstr. Turnier unterwegs war...
Politikum 30.07.2012
4. *Pruuuust*
Cool. Da kann man mal wieder sehen, dass die Tagesverfassung das Entscheidende ist ...
cipo 30.07.2012
5.
Zitat von sysopREUTERSDer Traum vom Dreifach-Titel ist ausgeträumt: Spanien ist beim olympischen Fußballturnier bereits in der Vorrunde gescheitert. Gegen Fußballzwerg Honduras kassierte das Team des Welt- und Europameisters bereits die zweite bittere Pleite. Der Außenseiter steht nun vor dem Einzug ins Viertelfinale.
Korrektur: Bengston hat bisher drei und nicht fünf Tore geschossen. Da sieht man mal wieder, wie schnell man abstürzen kann (und das schreibe ich ganz ohne Häme). Nach dem EM-Titelgewinn der Spanier hieß es, daß sie auf lange Zeit den Weltfußball dominieren werden, weil ja auch der Nachwuchs so stark ist (und das ist er ja eigentlich auch wirklich). Und nun wurden gleich zwei Spiele kläglich vergeigt. Schlimmer als die Niederlagen ist ja, wie sie zustande kamen. Gegen Japan hätte es eine richtige Klatsche werden können.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.