156:73 gegen Nigeria US-Basketballer feiern olympischen Rekordsieg

Das gab es noch nie! Die US-Basketballer haben gegen Nigeria 156 Punkte erzielt - und so einen olympischen Rekord aufgestellt. Allein Carmelo Anthony kam auf 37 Punkte, spielte aber nur gut 14 Minuten. Zudem verwandelten die US-Stars 29 Dreier.

US-Basketballer James: Rekordsieg gegen Nigeria
DPA

US-Basketballer James: Rekordsieg gegen Nigeria


Hamburg - Das US-Basketballteam hat bei den Olympischen Spielen in London einen Rekordsieg gefeiert. Der Goldfavorit deklassierte Nigeria 156:73 (78:45) und verbuchte die höchste Punktzahl in der Basketballgeschichte der Sommerspiele. Die bisherige Rekordmarke war das 138:85 von Brasilien über Ägypten 1988 in Seoul, die selbst das legendäre US-"Dream Team" 1992 in Barcelona nicht hatte knacken können. Die Auswahl um Michael Jordan verbuchte ihre höchste Ausbeute beim 127:83 gegen Brasilien.

Bester Scorer gegen die Nigerianer war Carmelo Anthony mit 37 Punkten. Der Star der New York Knicks löste damit seinen Landsmann Stephon Marbury (31 Punkte) als olympischen Rekordscorer ab. Anthony stand im Spiel, das vom deutschen Schiedsrichter Robert Lottermoser geleitet wurde, lediglich 14:29 Minuten auf dem Parkett, traf aber zehn seiner zwölf Dreierversuche. Ansonsten kam nur Russell Westbrook (21) auf mehr als 20 Punkte. Nigerias bester Werfer war Ike Diogu (27).

US-Stars verwandeln 29 Dreier

Das Debakel für die Afrikaner, bei denen die beiden Bundesliga-Profis Koko Archibong von den Giessen 46ers und der Bayreuterh Ikene Ibekwe zum Einsatz kamen, zeichnete sich bereits früh ab. Nach dem ersten Viertel hatte die USA bereits 49 Punkte auf dem Konto, drei Minuten später waren es 60. Als beide Mannschaften zur Halbzeit in die Kabine gingen, stand es 78:45.

Und die Mannschaft von Erfolgscoach Mike Krzyzewski zog ihre Linie bis zur Schlusssirene durch. Sein Team stellte dabei einen weiteren Rekord auf: Insgesamt 29 Dreier verwandelte das Team. Der alte Rekord, ebenfalls von den USA im Finale 2008 gegen Spanien aufgestellt, lag bei 13.

In der Tabelle führt der 13fache Olympiasieger USA mit sechs Punkten vor Argentinien und Frankreich (beide fünf). Mit einem Sieg am Samstag (15.30 Uhr) gegen Litauen wäre der Viertelfinaleinzug vorzeitig geschafft. Zudem spielt das US-Team noch gegen Argentinien. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Weltmeister ausscheidet, tendiert nach den bisherigen Vorstellungen aber ohnehin Richtung null. Nigeria liegt mit zwei Punkten auf dem vorletzten Platz.

leh/sid



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Karbonator 03.08.2012
1. Tja... nützt alles nix...
Sie können auch 250:40 gewinnen, wenn sie wollen... das Charisma, die Faszination, der Kult des einzig wahren Dream Teams geht ihnen voll und ganz ab. Vor allem angesichts der Tatsache, daß sie sich auch noch teilweise mit ihnen vergleichen. Zum Glück blieb mir die Ungnade der Spätgeborenen erspart und ich konnte das wahre Dream Team (zumindest am TV) live erleben. Mehr braucht Basketball-Fan-Herz nicht. :)
skbram 03.08.2012
2. Schlechte Recherche
Die höchste Ausbeute war Brasilien - Ägypten 138-85 bei den Olympischen Spielen 1988. Bei den gleichen Spielen hat Oscar Schmidt 55 Punkte in einem Spiel gegen Spanien erzielt, sodass Carmelo Anthony vielleicht jetzt Rekordscorer der USA ist aber nicht von Olympia.
hannohonk 03.08.2012
3.
Zitat von KarbonatorSie können auch 250:40 gewinnen, wenn sie wollen... das Charisma, die Faszination, der Kult des einzig wahren Dream Teams geht ihnen voll und ganz ab. Vor allem angesichts der Tatsache, daß sie sich auch noch teilweise mit ihnen vergleichen. Zum Glück blieb mir die Ungnade der Spätgeborenen erspart und ich konnte das wahre Dream Team (zumindest am TV) live erleben. Mehr braucht Basketball-Fan-Herz nicht. :)
Jaja, früher war eh alles besser. Kobe, Melo, LeBron und KD in einem Team, das ist schon ziemlich dreamlike. Wär Dwight Howard mit dabei, wärs m.E. das stärkste US Team aller Zeiten. Großartig Teambasketball haben die noch nie gespielt, die Show ist dieses Jahr größer denn je. Team USA wird ohne ernste Gegenwehr zum Gold fliegen. So what?
Karbonator 04.08.2012
4.
Zitat von hannohonkJaja, früher war eh alles besser. Kobe, Melo, LeBron und KD in einem Team, das ist schon ziemlich dreamlike. Wär Dwight Howard mit dabei, wärs m.E. das stärkste US Team aller Zeiten. Großartig Teambasketball haben die noch nie gespielt, die Show ist dieses Jahr größer denn je. Team USA wird ohne ernste Gegenwehr zum Gold fliegen. So what?
Nö. Nicht alles. Und ich habe auch nicht das gesagt, daß das Dream Team besser sei als die aktuelle US-Mannschaft. Meine Worte waren: "das Charisma, die Faszination, der Kult des einzig wahren Dream Teams geht ihnen voll und ganz ab."
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.