Rio de Janeiro Forscher entdecken Super-Bakterien in Olympia-Bucht

Die Verschmutzung in der Guanabara-Bucht von Rio de Janeiro ist gravierend: In dem Gewässer, in dem bei den Olympischen Spielen 2016 die Segelwettbewerbe ausgetragen werden sollen, haben Wissenschaftler nun antibiotika-resistente Super-Bakterien gefunden.

Guanabara-Bucht am Zuckerhut: Forscher entdecken Super-Bakterien
REUTERS

Guanabara-Bucht am Zuckerhut: Forscher entdecken Super-Bakterien


Hamburg - In einem Zufluss der stark verdreckten Meeresbucht von Guanabara in Rio de Janeiro haben Forscher knapp 600 Tage vor Beginn der Olympischen Spiele 2016 antibiotika-resistente Super-Bakterien entdeckt. Einer Studie des Oswaldo-Cruz-Institutes zufolge tauchten die Erreger an drei Stellen des Carioca-Flusses auf, der in die Bucht mündet, wo während der Spiele die Segelregatten stattfinden sollen.

"Das Problem ist: Wenn jemand infiziert ist, müsste er möglicherweise im Krankenhaus behandelt werden", sagte Mikrobiologin Ana Paula d'Alincourt vom Oswaldo-Cruz-Institut: "Entsprechende Antibiotika werden nicht mehr verwendet, weil sie giftig für den Körper sind." Der Segel-Weltverband Isaf teilte mit, man sei "sehr besorgt wegen der Verschmutzungen".

Etwa 70 Prozent des Abfalls der Zehn-Millionen-Metropole landen in der Guanabara-Bucht, die von einem führenden Biologen als "Toilette" beschrieben wurde. Tote Tiere, TV-Geräte, Sofas und andere Abfälle waren dort in der Vergangenheit aufgetaucht.

tim/sid



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
raber 16.12.2014
1. Erste Olympiagefahr für Rio 2016 entdeckt
Hallo. Fängt wieder die Angstmacherei vor dem fernen Ausland an. Bei der WM war es Kriminalität, Krankheiten und Luftverschmutzung. Was ist dabei passiert? Sozusagen nichts. Und jetzt schon 2 Jahre im voraus für Olympia? Wird die Guanabara-Bucht derzeitig von Badenden besucht oder ist sie zu weit weg?
berlin-steffen 16.12.2014
2. Sport frei,
ihr Olympioniken aller Welt. Wer ins Wasser fällt, den klopft Gevatter Tod auf die Schulter. Das motiviert unheimlich. Außerdem könnte man in diesem Wasser die IOC-Bonzen mal taufen. Äquatortaufe oder so was.
Gwylim 09.01.2015
3. Guanabara-Bucht
Zitat von raberHallo. Fängt wieder die Angstmacherei vor dem fernen Ausland an. Bei der WM war es Kriminalität, Krankheiten und Luftverschmutzung. Was ist dabei passiert? Sozusagen nichts. Und jetzt schon 2 Jahre im voraus für Olympia? Wird die Guanabara-Bucht derzeitig von Badenden besucht oder ist sie zu weit weg?
Ja, auch im fernen Ausland ist manches wirklich schlimm. Die Journalisten lügen nicht immer. Die Guanabara-Bucht wird definitiv nicht von Badenden besucht. Sie sollten sich mal ein paar Photos anschauen... Die Menschen baden am Strand. Das offene Meer dort sorgt zumindest für einen gewissen Abfluß. Wenn man an der Guanabara-Bucht vorbeigeht/vorbeifährt stinkt es bestialisch und man kann sich nicht wirklich vorstellen, wer nächstes Jahr dort segeln will, bzw. wie die Bucht bis dahin gereinigt werden soll. Es ist wirklich die Toilette Rios. 70% des Abfalls von 10 Millionen...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.