Mögliche deutsche Bewerbung Olympia in Hamburg nur bei IOC-Reformen

Hamburg stellt Bedingungen an eine mögliche Olympia-Bewerbung. Innensenator Michael Neumann sagte, die Hansestadt werde sich nur um Sommerspiele bemühen, wenn das IOC Reformen angeht. "Wir wollen eine neue Art der Spiele", sagte Neumann.

Olympische Ringe (in London 2012): DOSB plant deutsche Bewerbung
DPA

Olympische Ringe (in London 2012): DOSB plant deutsche Bewerbung


Hamburg - Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) will sich um Olympische Sommerspiele bewerben. Neben Berlin ist Hamburg als mögliche Ausrichterstadt im Gespräch. Die Hansestadt möchte aber nur zur Verfügung stehen, wenn das Internationale Olympische Komitee (IOC) sich und die Spiele reformiert.

"Hat das IOC die Kraft, neue Olympische Spiele, Olympia 2.0, zu machen, dann ist sicherlich Hamburg eine Stadt, die großes Interesse daran hat", sagte Innensenator Michael Neumann (SPD) dem Radiosender NDR 90,3: "Wenn es so weitergeht wie in der Vergangenheit, dann wird es sehr schwierig werden. Dann weiß ich auch gar nicht, ob Hamburg die richtige Stadt ist, so etwas zu machen."

Wenn es keine Veränderungen gebe, sei die olympische Idee hochgefährdet. Ohne Reformen werden es vermutlich nur noch Bewerber geben, "die keine lupenreinen Demokraten" seien, sagte er und betonte: "Wir wollen eine neue Art der Spiele."

DOSB-Präsident Alfons Hörmann hatte neben Berlin Hamburg als möglichen Bewerber für Olympische Spiele ab 2024 ins Gespräch gebracht. Die Hansestadt will ihre Bürger per Referendum über eine mögliche Olympia-Ausrichtung befragen, sagte Neumann.

In den kommenden Wochen will der DOSB offizielle Informationsgespräche mit den möglichen Bewerberstädten führen. In sechs bis acht Wochen werde man laut Hörmann wissen, "wie zielstrebig der Prozess angegangen wird und wie die nächsten Schritte aussehen". Zudem müsse man bei der Frage nach dem Zeitpunkt einer Bewerbung berücksichtigen, ob sich etwa der Deutsche Fußball-Bund (DFB) für weitere Großereignisse wie die Europameisterschaft 2024 bewerben wolle.

max/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
raber 29.04.2014
1. Definition von lupenreiner Demokratie?
Die Ausgangsidee hört sich gut an. Nur, wie versteht Herr Neumann eine lupenreine Demokratie?
philemajo 29.04.2014
2. Lupenrein + Demokratie
... erinnert stark an den "lupenreinen Demokraten" Putin. War Herr Neumann auch bei Genosse Gerhards Gala Dinner in St.Petersburg;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.