Olympische Sommerspiele 2004 Positive Befunde bei Nachtests der Dopingproben

Acht Jahre nach den Olympischen Spielen von Athen drohen Dopingsünder von ihrer Vergangenheit eingeholt zu werden. Bei Nachuntersuchungen eingefrorener Dopingproben von 2004 haben Mediziner des IOC offenbar verbotene Substanzen nachgewiesen. Die Sünder könnten nun nachträglich bestraft werden.
Blutproben: 3000 Kontrollen wurden 2004 in Athen durchgeführt

Blutproben: 3000 Kontrollen wurden 2004 in Athen durchgeführt

Foto: REUTERS
syd/dpa