Paralympics Niko Kappel holt Gold im Kugelstoßen

Es ist die erste deutsche Goldmedaille bei den Paralympics 2016: Der 21-jährige Kugelstoßer Nico Kappel setzte sich überraschend gegen seinen Kontrahenten durch - mit einem Zentimeter Vorsprung.

Niko Kappel
REUTERS

Niko Kappel


Vizeweltmeister Niko Kappel aus Sindelfingen hat die erste deutsche Goldmedaille bei den Paralympics in Rio de Janeiro geholt. Der 21-Jährige siegte in der Starklasse F41 der Kleinwüchsigen mit einem Wert von 13,57 Metern. Damit verbesserte er seine persönliche Bestleistung um 34 Zentimeter.

Kappel siegte mit nur einem Zentimeter Vorsprung vor dem Weltmeister Bartosz Tyszkowski aus Polen (13,56). Bislang waren die größten Erfolge des deutschen Athleten jeweils die Silbermedaille bei der WM 2016 und der EM 2015 gewesen. In beiden Wettkämpfen hatte Tyszkowski gesiegt.

Kappel gewann nun die dritte Medaille für den Deutschen Behindertensportverband, nachdem die Brussig-Zwillinge im Judo jeweils Silber geholt hatten. Carmen Brussig unterlag in Finale der Klasse bis 48 Kilogramm der Chinesin Liqing Li. Anschließend verlor ihre Schwester Ramona im Limit bis 52 Kilogramm gegen die Französin Sandrine Martinet.

Überlagert wurde der erste Wettkampftag in Rio von der Politik. Ein weißrussischer Funktionär wurde von den Paralympics ausgeschlossen, weil er bei der Eröffnungsfeier die Fahne des gesperrten Russlands gezeigt hatte. Er protestierte mit dieser Geste gegen den Ausschluss des russischen Teams, das in Rio de Janeiro aufgrund massiver Doping-Enthüllungen nicht dabei sein darf.

Die Paralympics finden zum ersten Mal in Südamerika statt. Die Bilder der Eröffnungsfeier am Mittwochabend können Sie in der folgenden Fotostrecke noch einmal nachsehen:

Fotostrecke

18  Bilder
Eröffnungsfeier der Paralympics: Pracht und Protest

mja/aar/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.