Reit-WM Gold für deutsches Vielseitigkeitsteam, Auffarth siegt in der Einzelkonkurrenz

Zweimal Gold und einmal Silber für die deutschen Vielseitigkeitsreiter bei der WM in Caen: Die deutsche Equipe war als Team nicht zu schlagen, Sandra Auffarth und Michael Jung landeten zudem in der Einzelkonkurrenz auf den ersten beiden Plätzen.

Reiterin Auffarth: Einzel-Gold in der Vielseitigkeit
DPA

Reiterin Auffarth: Einzel-Gold in der Vielseitigkeit


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Die deutsche Vielseitigkeits-Equipe hat bei den Weltreiterspielen in der Normandie Gold gewonnen, Sandra Auffarth und Michael Jung holten zudem Gold und Silber im Einzel. Das deutsche Team kam nach Dressur, Geländeritt und Springen auf 177,9 Punkte und verwies Großbritannien (198,8) und die Niederlande (245,8) souverän auf die Plätze zwei und drei.

Sandra Auffarth sicherte für die deutsche Vielseitigkeit zudem das zweite Einzelgold in der WM-Geschichte. "Das ist Wahnsinn. Ich kann es kaum glauben", sagte Auffarth: "Mir fehlen fast die Worte." Die 27-Jährige kam mit dem Wallach Opgun Louvo auf 52,0 Zähler. Der entthronte Titelverteidiger Michael Jung landete mit Ersatzpferd Rocana (52,3) auf dem zweiten Platz.

Jung hatte den bis dahin einzigen deutschen Einzelsieg 2010 in Kentucky/USA gewonnen. Bronze ging an den vor dem Springen führenden Briten William Fox-Pitt mit Chilli Morning (54,3).

tpr/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.