Motorrad-Profis Philipp und Peter Öttl "Ein Sieg meines Sohnes ist das Größte für mich"

Peter Öttl fuhr einst 15 Jahre in der Motorrad-WM, sein Sohn Philipp startet heute in der Moto2-Klasse. Hier sprechen sie über den Umgang mit Niederlagen, Stürze und die Vorteile von Armbrüchen.
Von Florian Kinast
Philipp (links) mit seinem Vater Peter Öttl, heute ist der Sohn erwachsen - und selbst Motorradprofi

Philipp (links) mit seinem Vater Peter Öttl, heute ist der Sohn erwachsen - und selbst Motorradprofi

Foto: privat
Zur Person
Foto: Florian Kinast
Philipp Öttl beim Rennen in Barcelona

Philipp Öttl beim Rennen in Barcelona

Foto: Cordon Press/ Miguelez Sports/ imago images
Peter Öttl (hier im Jahr 1996 beim Grand Prix in Italien, Mugello) gewann in seiner Karriere insgesamt fünf Rennen in der höchsten Motorsportklasse

Peter Öttl (hier im Jahr 1996 beim Grand Prix in Italien, Mugello) gewann in seiner Karriere insgesamt fünf Rennen in der höchsten Motorsportklasse

Foto: Bruno Mosconi/ AP
Fünf Saisonrennen fuhr Öttl bisher in diesem Jahr, ihm droht das Aus in der Moto2-Klasse

Fünf Saisonrennen fuhr Öttl bisher in diesem Jahr, ihm droht das Aus in der Moto2-Klasse

Foto: Theo Karanikos/ ZUMA Wire/ AP
Mehr lesen über