SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

22. Juli 2013, 12:56 Uhr

Pressestimmen zur 100. Tour de France

"Generation Roboter"

Die internationale Presse ist voller Bewunderung für den neuen Tour-Champion Christopher Froome - aber auch voller Zweifel angesichts seiner beängstigenden Dominanz. Marcel Kittel wird zum "Herr der Sprinter" gekürt.

Die Internationalen Pressestimmen zur 100. Tour de France.

ENGLAND

Daily Telegraph: "Als der Star, der den Radsport erleuchtet hat, in Gelb funkelnd in einer einmaligen Pariser Nacht vor dem Arc de Triomphe stand, waren die Gedanken Chris Froomes bei der Frau, die ihn aus den Bergen Kenias auf die Champs-Élysées gebracht hatte, wo er zum zweiten britischen Gewinner in Folge nach Bradley Wiggins gekrönt wurde."

The Guardian: "Chris Froomes unglaubliche Reise zum Sieg."

The Independent: "Chris Froome an der Spitze der Welt. Sein Sieg ist nicht nur wichtig für Großbritannien, sondern auch für die Globalisierung des Radsports."

FRANKREICH

L'Equipe: "Froome hat sich der Sky-Sache verschrieben. Zweiter der Tour 2012, diesjähriger Gewinner, Chris Froome ist der archetypische Rennfahrer - geformt von Sky. Methodisch, beinahe mechanisch."

Le Monde: "Froome ist der König der Tour, Kittel der Prinz der Champs-Elysées."

Le Parisien: "Kann Froome auf Dauer bestehen? Der Brite, der auf seinen Landsmann Bradley Wiggins folgt, hat sehr beeindruckt. Kann er wie Indurain, Hinault oder Merckx auf Dauer herrschen?"

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Froome: Verrückter Sieg in Gelb. Von Afrika bis nach Paris: Unter den Sternen beginnt eine neue Ära. Froome ebnet den Weg in die Zukunft nach den Jahren Armstrongs. Die Tour in Paris ist der Sieg der Republik der Räder. Kittel ist der Herr der Sprinter."

Corriere dello Sport: "Paris feiert seinen neuen, schüchternen Radkönig Froome. Das Rennen auf den Champs-Elysées ist Stress und Spannung. Und natürlich Geschichte. Denn die Tour in Paris ist Geschichte und Tradition, Kunst und Lichter".

Corriere della Sera: "Meisterwerk Froome: Er ist der neue Tour-König. Wird sein Sieg im Laufe der Zeit halten? Wird er noch lange das zermürbende Trainingssystem aushalten können, dem er sich jetzt unterzieht?"

Repubblica: "Willkommen rebellischer Radsport! In Paris wird eine neue Generation gefeiert. Auf den Straßen von Paris hat man einen neuen Radsport gesehen, der einen Wendepunkt erreicht hat. Nach Froomes Sieg kann der Radsport nicht mehr der alte sein. Das ist viel mehr als eine Hoffnung".

SPANIEN

Marca: "Froome erobert Paris. Die Tour de France spricht wieder mit englischem Akzent. Froome erbt die Krone seines Sky-Kollegen Bradley Wiggins."

AS: "Froome krönt sich in Paris - und es gibt nichts gegen ihn einzuwenden. Die Sky-Mannschaft wurde mit der Absicht geboren, einen Briten zum Meister zu machen."

ÖSTERREICH

Kurier: "Jahrelang Edelhelfer, nun Tour-Sieger - Christopher Froome erreicht den Radsport-Gipfel."

SCHWEIZ

Neue Zürcher Zeitung: "Generation Roboter. Ein Jahr nach Bradley Wiggins gewinnt sein Teamkollege und Landsmann die Tour de France. Froome ist höflicher, jünger und besser steuerbar. Dank ihm wird eine neue Ära ausgerufen - einmal mehr."

Zusammengestellt von sid

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung