Radsport Früherer Vuelta-Sieger Gonzalez positiv getestet

Der Radprofi Aitor Gonzalez steht unter Dopingverdacht. Laut französischen Medienberichten soll der Spanier bei der diesjährigen Vuelta überführt worden sein.


Spanier Gonzalez: Schwierigkeiten mit dem Immunsystem
DPA

Spanier Gonzalez: Schwierigkeiten mit dem Immunsystem

Madrid - Die 60. Spanienrundfahrt hatte Gonzalez (Euskatel) nach der 18. Etappe vorzeitig beendet. Als Grund nannte er Schwierigkeiten mit dem Immnunsystem. Nun berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP von einem Dopingfund bei dem 30 Jahre alten Radprofi. Eine Bestätigung dafür gaben allerdings weder die Euskatel-Teamleitung noch Eugenio Bermudez als Sprecher des spanischen Radsport-Verbandes ab.

Gonzalez, der 2002 als Vuelta-Sieger gefeiert worden war, hatte als größten Erfolg dieser Saison den Gesamtsieg bei der Tour de Suisse geholt.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.