Radsport Jan Ullrich hält Kurs

Der Italiener Endrio Leoni hat am Donnerstag die zweite Etappe der Murcia-Rundfahrt gewonnen. Jan Ullrich rollte im Hauptfeld ins Ziel.


Jumilla - Leoni vom italienischen Alessio-Rennstall entschied den Schlussspurt nach 162,3 Kilometern von Ceuti nach Jumilla im Südosten Spaniens vor dem Niederländer Jeroen Blijlevens und Björn Leukemans aus Belgien für sich. Telekom-Kapitän Jan Ullrich fuhr im ersten Drittel des Hauptfeldes ins Ziel.


Ullrich zufrieden


Das Gesamtklassement führt weiter der Österreicher Werner Riebenbauer vom deutschen Team Nürnberger an, der am Mittwoch die Auftaktetappe gewonnen hatte. "Ich bin gut durchgekommen und nicht in einen Sturz verwickelt worden, damit kann ich diese Etappe abhaken", zeigte sich Ullrich zufrieden. Der Olympiasieger aus Merdingen bestreitet ebenso wie der zweimalige Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong (USA) in Murcia sein Saisondebüt.

Unterdessen ist der Däne Tayeb Braikia nach seinem schweren Sturz auf der ersten Etappe auf dem Weg der Besserung. Der Fahrer vom belgischen Team Lotto, der beim Zielsprint in Aguilas zu Fall gekommen und von mehreren Konkurrenten überrollt worden war, wurde am Donnerstag an der Schulter operiert und ist inzwischen wieder bei Bewusstsein. Die Verletzungen im Gesicht erwiesen sich als weniger schlimm als zunächst befürchtet.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.