Rallye-WM Ogier nach Sieg in Mexiko wieder Spitzenreiter

VW-Fahrer Sébastien Ogier hat die Rallye Mexiko gewonnen. Damit führt der Titelverteidiger bei den Weltmeisterschaften wieder die Gesamtwertung an. Auf Platz zwei landete ebenfalls ein VW-Pilot.

Rallye-Fahrer Ogier: Sieg in Mexiko
DPA

Rallye-Fahrer Ogier: Sieg in Mexiko


Hamburg - Titelverteidiger Sébastien Ogier hat in Mexiko seinen zweiten Saison-Sieg gefeiert. Der Franzose gewann den dritten Saisonlauf der Rallye-Weltmeisterschaft mit einem Vorsprung von mehr als einer Minute vor seinem VW-Teamkollegen Jari-Matti Latvala aus Finnland. Dritter wurde der Belgier Thierry Neuville mit knapp fünfeinhalb Minuten Rückstand.

"Das war ein fantastischer Tag für uns", sagte Ogier. "Mein Auto funktioniert absolut perfekt, zuverlässig wie ein Uhrwerk." Der 30-Jährige hatte zu Saisonbeginn bereits die Rallye Monte Carlo gewonnen, bei der anschließenden Rallye in Schweden allerdings nur den sechsten Rang belegt.

Durch den Sieg in Mexiko übernahm Ogier wieder die Führung in der WM-Gesamtwertung. Auf Platz zwei folgt Teamkollege Latvala, Dritter ist der Citroën-Pilot Mads Østberg aus Norwegen.

tim/sid/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
wikkur 10.03.2014
1. Unvollständig
diese Meldung. Die beiden Ersten fuhren für einen deutschen Hersteller. Welches Fabrikat bewegte Therry Neuville?
lucinho 10.03.2014
2. beeindruckend
wie der VW Konzern den anderen etablierten Herstellern zeigt wo der Hammer hängt. mich als Laien würde aber wirklich mal interessieren, wie viel sich VW den Spaß kosten lässt bzw was die anderen für etas haben.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.