Riesenslalom in Sölden Rebensburg verpasst das Podest knapp

Nur fünf Hundertstelsekunden haben Vorjahressiegerin Viktoria Rebensburg zu ihrer ersten Saison-Medaille gefehlt. Im Schneetreiben verspielte sie den zweiten Platz des ersten Laufs.

Viktoria Rebensburg
DPA

Viktoria Rebensburg


Viktoria Rebensburg hat im ersten Weltcup-Rennen der Saison einen Podestplatz verpasst. Als Zweitplatzierte nach dem ersten Lauf machte die Skirennfahrerin im Finale bei Schneetreiben zu viele Fehler und rutschte auf Rang vier. Der Sieg in Sölden ging an Weltmeisterin Tessa Worley aus Frankreich vor der nach Durchgang eins führenden Italienerin Federica Brignone und US-Star Mikaela Shiffrin.

Rebensburg fehlten zum Schluss fünf Hundertstelsekunden auf Shiffrin. Die Gewinnerin des Gesamtweltcups 2017 ging als Zweite in den zweiten Durchgang, im Ziel lag Rebensburg 0,99 Sekunden hinter der Siegerin des Rennens.

"Mit der Ausgangsposition wäre es schon schön gewesen, auf das Podium zu kommen. Ich bin nicht zurechtgekommen mit den Verhältnissen. Ich habe es nicht so gut gemacht wie die Tessa", sagte Rebensburg im Anschluss. Sie war aber mit ihrer Form zufrieden: "Der Kopf passt, der ist da."

Felix Neureuther will Comeback in Sölden geben

Beim Riesenslalom der Herren in Sölden (Sonntag, 10.00/13.00 Uhr, TV: ZDF, Eurosport) will Deutschlands Ski-Star Felix Neureuther sein Weltcup-Comeback geben. Das teilte der Alpinchef des Deutschen Skiverbandes, Wolfgang Maier, einen Tag vor dem Rennen mit. Auch Fritz Dopfer soll an den Start gehen.

Der 34-jährige Neureuther hatte sich im November 2017 beim Training in den USA einen Kreuzbandriss zugezogen. Zuletzt war sein Start aber vor allem wegen Rückenschmerzen fraglich gewesen. Dopfer, WM-Zweiter 2015, war im Juli, August und September wegen einer Sehnenreizung im Adduktorenbereich ausgefallen.

ngo/dpa/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Patg82 27.10.2018
1.
Rebensburg hat ja schon früh im Wettkampf angefangen und viele Medaillen gewonnen, im Riesenslalom ist sie ja wirklich eine Eins, da ist ein Jahr, in dem sie etwas kürzer tretet keine Katastrophe. Die Hoffnung bleibt dennoch, dass Rebensburg im nächsten Turnier wieder ihre Stärken unter Beweis stellen kann.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.