Rückblick auf die Tour de France 2002 23 Helden und der Tour-Titan

21-mal wurden bei der Tour de France 2002 die Fahrer auf das Podium gebeten. SPIEGEL ONLINE zeigt in einer Fotostrecke alle Tagessieger: von Armstrong bis McEwen.


Prolog in Luxemburg (7 Kilometer): Lance Armstrong (USA) 1. Etappe, Luxemburg - Luxemburg (192,5 Kilometer): Rubens Bertogliati (Schweiz) 2. Etappe, Luxemburg - Saarbrücken (181 Kilometer): Oscar Freire (Spanien)
3. Etappe, Metz - Reims (174,5 Kilometer): Robbie McEwen (Australien) 5. Etappe, Soissons - Rouen (195 Kilometer): Jaan Kirsipuu (M., Estland)
6. Etappe, Forges-Les-Eaux - Alencon (199,5 Kilometer): Erik Zabel (Deutschland) 7. Etappe, Bagnoles-de-l'Orne - Avranches (176 Kilometer): Bradley McGee (Australien) 8. Etappe, Saint-Martin-de-Landelles - Plouay (217,5 Kilometer): Karsten Kroon (Niederlande)
9. Etappe, Einzelzeitfahren Lanester - Lorient (52 Kilometer): Santiago Botero (Kolumbien) 10. Etappe, Bazas - Pau (147 Kilometer): Patrice Halgand (Frankreich) 11. Etappe, Pau - La Mongie (158 Kilometer): Lance Armstrong (USA)
12. Etappe, Lannemezan - Plateau de Beille (199,5 Kilometer): Lance Armstrong (USA) 13.Etappe, Lavelanet - Beziers (171 Kilometer): David Millar (Großbritannien) 14.Etappe, Lodève - Le Mont Ventoux (221 Kilometer): Richard Virenque (Frankreich)
15.Etappe, Vaison-La-Romaine - Les Deux-Alpes (226,5, Kilometer): Santiago Botero (Kolumbien) 16. Etappe, Les Deux-Alpes - La Plagne (179,5 Kilometer): Michael Boogerd (Niederlande) 17. Etappe, Aime - Cluses (142 Kilometer): Dario Frigo (Italien)
18. Etappe, Cluses - Bourg-en-Brasse (176,5 Kilometer): Thor Hushovd (Norwegen) 19. Etappe, Einzelzeitfahren Régnié-Durette - Macon (50 Kilometer): Lance Armstrong (USA) 20. Etappe, Melun - Paris (144 Kilometer): Robbie McEwen (Australien)



Klicken Sie einfach auf ein Bild, um zur Großansicht zu gelangen.




© SPIEGEL ONLINE
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.