Ryder Cup Langer will nicht wieder Kapitän sein

Vor wenigen Monaten führte Bernhard Langer als Kapitän die europäische Mannschaft beim Ryder Cup zum bislang höchsten Sieg gegen die USA. Aber trotz des historischen Erfolges möchte der Deutsche das Euro-Team kein zweites Mal betreuen. Langer hat andere Pläne.


Sieger Langer (beim Ryder Cup 2004): "Golf spielen hat für mich die höchste Priorität"
AFP

Sieger Langer (beim Ryder Cup 2004): "Golf spielen hat für mich die höchste Priorität"

Hamburg - "Ich habe das europäische Komitee des Ryder Cups davon in Kenntnis gesetzt, dass ich beabsichtige, mich als Spieler für das Team 2006 in Irland zu qualifizieren", sagte Langer heute. Das nächste Mal messen sich die besten Golfer Europas und der USA vom 22. bis 24. September 2006 in der Nähe Dublins.

"Ich habe einen guten Saisonstart hingelegt und werde eine komplette Saison spielen", kündigte Langer an. Beim vergangenen Ryder Cup Mitte September 2004 in Detroit hatte Europa die USA mit 18:5:9,5 bezwungen. Dies war der höchste Sieg eines Teams vom alten Kontinent in der 78-jährigen Geschichte des traditionsreichen Golfwettbewerbs.

"Meine Frau Vickie und ich haben die schönsten Erinnerungen an die Woche in Detroit. Erinnerungen, die für immer bleiben werden. Aber Golf spielen hat für mich die höchste Priorität", sagte Langer, "es war eine große Ehre für mich, Europas Kapitän zu sein, aber diese Aufgabe muss einer meiner Kollegen übernehmen."

Fotostrecke

9  Bilder
Bernhard Langer: The Ultimate Grinder in Golf

Nach dem historischen Triumph hatten einige europäische Spieler erklärt, dass sie sich Langer erneut als Mannschaftskaptiän wünschen würden. Sollte sich der 47-Jährige tatsächlich für den Ryder Cup qualifizieren, würde er mit elf Teilnahmen Nick Faldos Rekord einstellen. Der Engländer hat selbst Interesse am Kapitänsamt, ebenso Ian Woosnam (Wales) und Sandy Lyle (Schottland). Das Komitee will am 2. März verkünden, wer das europäische Team 2006 anführen wird.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.