Schach-Kandidatenturnier Anand muss sich mit Remis begnügen

Punktverlust für Ex-Weltmeister Viswanathan Anand: Am vierten Tag des Kandidatenturniers im russischen Chanty-Mansisk trotzte Altmeister Wladimir Kramnik dem Inder ein Remis ab. Anand bleibt aber weiter in Führung.
Ex-Weltmeister Anand: Unentschieden gegen Wladimir Kramnik

Ex-Weltmeister Anand: Unentschieden gegen Wladimir Kramnik

Foto: THOMAS SAMSON/ AFP

Hamburg - Der ehemalige Schach-Weltmeister Viswanathan Anand hat sich beim Kandidatenturnier zur nächsten WM mit einer Punkteteilung begnügen müssen. Am vierten Tag des Turniers im russischen Chanty-Mansisk spielte er gegen den Altmeister und Mitfavoriten Wladimir Kramnik nur Remis. Anand führt aber weiterhin das Klassement an.

Damit hat der Inder zwei Partien gewonnen und zweimal remis gespielt. Anand besiegte unter anderem den Top-Favoriten Levon Aronjan aus Armenien.

Die mit 600.000 Euro dotierte WM-Ausscheidung endet am 30. März. Der Sieger im achtköpfigen Teilnehmerfeld erhält 135.000 Euro und erwirbt das Recht, den amtierenden Champion Magnus Carlsen aus Norwegen herauszufordern. Das WM-Finale soll im November 2014 stattfinden. Carlsen hatte im Vorjahr Anand entthront.

aha