Schach-Champion Carlsen kehrt ans Brett zurück

Magnus Carlsen meldet sich zurück: In Zürich stellt er sich erstmals seit seinem WM-Triumph wieder der Schach-Konkurrenz und trifft auf seinen alten Rivalen. Der Norweger hatte zuvor eine dreimonatige Pause von Wettkämpfen eingelegt.
Schach-Weltmeister Carlsen: Ab Donnerstag in Zürich zu bewundern

Schach-Weltmeister Carlsen: Ab Donnerstag in Zürich zu bewundern

Foto: BABU/ REUTERS

Hamburg - Der neue Schach-Weltmeister Magnus Carlsen kehrt an das Brett mit den 64 Feldern zurück. Bei seinem ersten Turnier seit dem WM-Sieg im November trifft der 23 Jahre alte Norweger von Donnerstag bis kommenden Dienstag in Zürich unter anderem auf seinen Vorgänger Viswanathan Anand (Indien). Der frühere Champion brennt auf eine Revanche. Die anderen Gegner sind der Weltranglisten-Zweite Levon Aronjan (Armenien), Hikaru Nakamura (USA), Fabiano Caruana (Italien) und Boris Gelfand (Israel).

Das Preisgeldturnier erreicht die in der Schachgeschichte noch nie erzielte Wertungskategorie 23. Gespielt werden fünf Runden mit klassischer Bedenkzeit. Zudem gibt es ein Schnellschachturnier, dessen Ergebnis in die Gesamtwertung mit einfließt. Carlsen gilt als Favorit. Norwegens frischgekürter Sportler des Jahres 2013 führt seit 2010 die Weltrangliste im Schach mit großem Vorsprung an.

aha/dpa