Schach-WM Carlsen gewinnt fünfte Partie durch Anands Aufgabe

Das fünfte Duell zwischen Magnus Carlsen und Viswanathan Anand hat erstmals bei dieser Schach-WM einen Sieger hervorgebracht. Nach zuvor vier Unentschieden gewann Herausforderer Carlsen eine intensive Partie durch die Aufgabe seines Gegners.
Anand gibt auf - Carlsen gewinnt das fünfte Duell

Anand gibt auf - Carlsen gewinnt das fünfte Duell

Hamburg - Sieg für den Herausforderer: Magnus Carlsen hat die fünfte Partie bei der Schach-WM für sich entschieden. Nach zuvor vier Remis in Folge hatte der Norweger im fünften Spiel im Turmendspiel das bessere Ende gegen Titelverteidiger Viswanathan "Vishy" Anand aus Indien für sich. Damit steht es nach Punkten nun 3:2 für Carlsen. Am Samstag geht es wieder ans Brett (10.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Carlsen, der Weiß spielte, zeigte sich auf der anschließenden Pressekonferenz zufrieden mit seiner Partie. "Ich hatte einen leichten Vorteil nach der Eröffnung. Aber lange Zeit dachte ich nicht, dass ich gewinnen kann. Es war eine gute Kampfpartie. Ich bin über den Ausgang natürlich sehr glücklich", sagte der 22-Jährige.

Anand konnte lange dagegenhalten, seinen entscheidenden Fehler machte der Inder laut eigener Aussage bei seinem 33. Zug, als er seinen Turm über d8 ins Spiel brachte. "Ich habe das Turmendspiel am Ende falsch eingeschätzt. Ich hätte nicht gedacht, dass es so einfach gewonnen ist für Weiß", sagte der Titelverteidiger.

mib/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.