Schach-WM Carlsen holt fünftes Remis gegen Weltmeister Anand

Bei der Schach-WM in Indien hat Titelverteidiger Viswanathan Anand auch die siebte Partie gegen Magnus Carlsen nicht gewinnen können. Der Herausforderer aus Norwegen holte erneut ein Remis und kommt dem großen Triumph immer näher.

Siebte Partie: Fünftes Remis

Siebte Partie: Fünftes Remis


Hamburg - Für Viswanathan Anand wird es immer enger. Der Schach-Weltmeister musste bei der WM in Indien im siebten Spiel das fünfte Remis hinnehmen. Herausforderer Magnus Carlsen führt nun 4,5:2,5 und braucht nur noch zwei Punkte zum Titel.

Anand musste am Sonntag die beiden Niederlagen vom Freitag und Samstag verarbeiten. Während er den Ruhetag aufgrund des schlechten Wetters im Hotel verbrachte, nutze Carlsen die Zeit, um sich sportlich zu betätigen.

"Wir haben ein bisschen Fußball und Basketball gespielt. Nicht wirklich erfolgreich, aber wir hatten Spaß", sagte der 22-jährige Norweger. Er hatte auch am Montag kaum Probleme mit seinem Gegner. Anand begann die für ihn so wichtige Partie erstaunlich abwartend und zögerlich. Nach der Spanischen Eröffnung des Inders hielt Carlsen, der mit Schwarz spielte, die Partie mühelos offen.

Statt sich in der Folge auf einen offenen Kampf einzulassen, tauschte Anand eine Figur nach der anderen. Nach 24 Zügen erreichten die Kontrahenten ein völlig ausgeglichenes Endspiel mit jeweils einer Dame, einem Springer und mehreren Bauern.

Nach nur zwei Stunden und 32 Zügen einigten sich beide auf ein Remis. "Ich hatte gehofft, ihn etwas unter Druck setzen zu können. Das hat nicht geklappt", sagte Anand. Am Dienstag geht es mit Spiel acht weiter (10.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

Der Wettkampf ist bis zum 26. November auf zwölf Partien angesetzt. Insgesamt beträgt das Preisgeld 2,55 Millionen Dollar (1,89 Millionen Euro). Davon bekommt Carlsen bereits vor dem Start 100.000 Dollar (74.000 Euro), weil er im Heimatland seines Gegners antreten muss. Endet die WM regulär nach höchstens zwölf Partien, bekommt der Sieger 60 Prozent, der Verlierer 40 Prozent der Summe. Sollte es zu einer Verlängerung kommen, ändert sich das Verhältnis auf 55:45.

chp/sid



insgesamt 49 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rca66 18.11.2013
1. Schwacheltmeister?
"Der Schwach-Weltmeister musste bei der WM in Indien im siebten Spiel das fünfte Remis hinnehmen." Also Anand spielt vielleicht nicht sein bestes Schach, aber ihn als Schwach-Weltmeister zu bezeichnen, ist dann doch etwas hart.
salamicus 18.11.2013
2. 26. Zug?
Vorausgeschickt: ich benutze keine engines, sondern mache mir am Brett meine eigenen Gedanken. Und wahrscheinlich habe ich was übersehen: 26. Warum nicht d4 mit Angriff auf Dame und Springer? So wie ich das gesehen habe, hätte sich die Dame zurückziehen müssen, der Springer hätte mit Qualitätsgewinn genommen werden können. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Anand so ein "Gabelfrühstück" übersehen hätte. Was also habe ich nicht gesehen? Vielen Dank für einen Hinweis!
promoexxl 18.11.2013
3.
Zitat von salamicusVorausgeschickt: ich benutze keine engines, sondern mache mir am Brett meine eigenen Gedanken. Und wahrscheinlich habe ich was übersehen: 26. Warum nicht d4 mit Angriff auf Dame und Springer? So wie ich das gesehen habe, hätte sich die Dame zurückziehen müssen, der Springer hätte mit Qualitätsgewinn genommen werden können. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Anand so ein "Gabelfrühstück" übersehen hätte. Was also habe ich nicht gesehen? Vielen Dank für einen Hinweis!
Dxe4 gewinnt einfach einen Bauern
sebastian_ffm 18.11.2013
4.
Zitat von salamicusVorausgeschickt: ich benutze keine engines, sondern mache mir am Brett meine eigenen Gedanken. Und wahrscheinlich habe ich was übersehen: 26. Warum nicht d4 mit Angriff auf Dame und Springer? So wie ich das gesehen habe, hätte sich die Dame zurückziehen müssen, der Springer hätte mit Qualitätsgewinn genommen werden können. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Anand so ein "Gabelfrühstück" übersehen hätte. Was also habe ich nicht gesehen? Vielen Dank für einen Hinweis!
auf d4 folgt Dxe5, somit verliert weiß einen Bauer
Anstossgebender 18.11.2013
5. Fehler.
Zitat von salamicusVorausgeschickt: ich benutze keine engines, sondern mache mir am Brett meine eigenen Gedanken. Und wahrscheinlich habe ich was übersehen: 26. Warum nicht d4 mit Angriff auf Dame und Springer? So wie ich das gesehen habe, hätte sich die Dame zurückziehen müssen, der Springer hätte mit Qualitätsgewinn genommen werden können. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass Anand so ein "Gabelfrühstück" übersehen hätte. Was also habe ich nicht gesehen? Vielen Dank für einen Hinweis!
Sie haben leider übersehen, dass Schwarz mit der Antwort 26. ...D:e4 dann wahrscheinlich nicht nur einen Bauern gewinnen würde.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.