SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

22. November 2013, 20:27 Uhr

Schach-WM in der Videoanalyse

Figurentausch bringt Carlsen den Titel

Zwar ließ Magnus Carlsen in der zehnten Partie der Schach-WM einen Fehler seines Kontrahenten Viswanathan Anand ungenutzt. Dennoch schaffte der Norweger problemlos ein Remis und holte sich damit den Weltmeistertitel. SPIEGEL ONLINE zeigt die wichtigsten Spielzüge in der animierten Videoanalyse.

Hamburg - In der zehnten Partie genügte Magnus Carlsen bei der Schach-WM gegen Viswanathan Anand das siebte Remis, um sich den Weltmeister-Titel zu sichern. 6,5:3,5 endete die Finalserie zugunsten des 22-jährigen Norwegers.

Anders als in der Partie zuvor ließ Carlsen den Titelverteidiger aus Indien gar nicht erst Druck aufbauen. Einen Fehler Anands nach gut zwei Stunden ließ er allerdings ungenutzt. Nach rund vier Stunden und 45 Minuten tauschten die Kontrahenten ihre Figuren, so dass kein Matt mehr möglich war.

Der internationale Großmeister Daniel King analysiert die zehnte und letzte Partie für Sie exklusiv in der animierten Videoanalyse. Klicken Sie hier, um zum Video zu gelangen.

buc/dpa

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung