+++ Schach-Kandidatenturnier live +++ Giri und Caruana im Marathon-Match

Die Partie geht bereits in die siebte Stunde: Beim Schach-Kandidatenturnier beweisen Fabiano Caruana und Anish Giri Ausdauer. Verfolgen Sie die Partie im Live-Blog.

Live-Analyse von Bernd Schroller


3/21/16 7:31 PM Nach fast genau acht Stunden verabschiede ich mich an dieser Stelle. Daniel King sitzt ganz sicher schon an seiner Videoanalyse, die er uns später präsentieren wird. Morgen ist Ruhetag. Am Mittwoch geht es an dieser Stelle wieder um 13 Uhr weiter. Bis dahin! 3/21/16 7:26 PM 3/21/16 7:23 PM 3/21/16 7:18 PM Die Taktik in solchen Stellungen ist oft klar. Eine Stellung wird zunächst zweifach wiederholt, um ein wenig Zeit über die Bonussekunden zu generieren. Das kann aber auch schiefgehen und man verzählt sich. Und dann hat der andere Spieler dann das Recht, für sich die Punkteteilung zu reklamieren. Damit rettet sich Caruana mit zwischenzeitlich vier Minusbauern am Ende noch glücklich in das Remis. (Grafik: Chessbase) 3/21/16 7:10 PM In diesem Moment ruft Caruana den Oberschiedsrichter herbei und reklamiert dreifache Stellungswiederholung. Dafür wird die Uhr dann kurz angehalten und im Nachbarraum wird auf einen Extrabrett die Stellung schnell nachgespielt. Und ja: Die Stellung im 96. Zug wiederholt sich zu dritten Mal. Daher endet die Partie remis. 3/21/16 7:07 PM 89. De5+ Kf7 90. g5 Da2 91. Df6+ Ke8 92. Dh8+ Ke7 93. Dh7+ Kf8 94. Dh8+ Ke7 95. Dg7+ Ke8 96. Dh8+ De7 3/21/16 7:03 PM Giri lässt die Chance auf einen weiteren Mehrbauern kalt. Er treibt seinen g-Bauern voran. 3/21/16 7:01 PM 87. g4 Dd2 88. Dc5 Le6 3/21/16 6:59 PM Caruana gibt im 82. Zug die Deckung des Bauerns a5 auf. War das der Fehler, auf den Giri gehofft hat? Er kann sich nun jederzeit einen weiteren Mehrbauern holen. 3/21/16 6:57 PM 83. Dd8+ Kf7 84. Dd7+ Kg8 85. De8+ Kg7 86. De7+ Lf7 3/21/16 6:52 PM Caruana entscheidet sich für den Bauern auf b3. Das doppelte Schachgebot der Dame bringt beiden Spielern dann wieder ein bisschen zeitliche Luft zum Atmen. (Grafik: Chessbase) 3/21/16 6:50 PM 79. ... Lxb3 80. Db8+ Kf7 81. Db7+ Kg8 82. Dxb6 Da2 3/21/16 6:48 PM Das ist nun mal eine wieder Idee. Der Bauer auf b6 ist bedroht, will Schwarz ihn decken, muss die Dame sehr weit nach h6 zurückziehen. Caruana kann aber auch mit seinem Läufer den Bauern auf b3 schlagen. Er überlegt kurz. 3/21/16 6:44 PM 75. ... Dd2 76. Dg4+ Kf8 77 Dc8+ Ke7 78. Dc7+ Kf8 79. a3 3/21/16 6:41 PM Mit einer Serie von Schachgeboten verschafft sich der Niederländer ein paar Minuten zusätzlicher Bedenkzeit. Die Ausgangslage hatten wir ein paar Züge zuvor schon einmal ähnlich. (Grafik: Chessbase) 3/21/16 6:38 PM 71. Da3+ Kg8 72 De7 Lf7 73. Dd8+ Kg7 74. Dd4+ Kg8 75. Da4 3/21/16 6:36 PM Fast schon ein Abstieg für die Dame. Musste sie sich eben noch um die Sicherung des Springers im Zentrum kümmern, so ist es jetzt am Rand der Bauer auf a2. Mir ist rätselhaft, wie sich der Mehrbauer auf g3 noch für einen Gewinn realisieren lässt. 3/21/16 6:32 PM 66. Kf2 Dc2 67. Dd6+ Kg7 68. Dd4+ Kg8 69. Dg4+ Kf8 70. Da4 Le8 3/21/16 6:29 PM Giri tauscht seinen Springer gegen den schwarzfeldrigen Läufer. Wir sind in der siebten Stunde dieser Partie. Zeitlich leben beide Spieler von der Viertelstunde, die sie mit dem 61. Zug noch einmal bekommen haben. Doch es wird darauf hinauslaufen, dass bald nur noch die 30 Sekunden übrig sind, die es für jeden gespielten Zug gibt. (Grafik: Chessbase) 3/21/16 6:23 PM 63. Sxg7 Kxg7 64. De5+ Kg6 65. Kf3 Dd3+ 3/21/16 6:20 PM Erinnern Sie noch die Stellung von Fabiano Caruana vom gestrigen Tag, als sein König auf a1 stand durch zwei gegnerische Bauern auf a2 und a3 geschützt wurden? Ich hatte sie ganz am Anfang des Blogs noch einmal als Grafik eingebunden. Heute stand sein König auf h8 und wurde ebenfalls wieder von einem gegnerischen Bauern 'beschützt'. 3/21/16 6:10 PM Das ist die aktuelle Stellung nach 62. ... Lg7. Giri hat aktuell noch einen Bauern mehr. Zeitweise waren es schon vier und er stand deutlich besser. Allerdings verteidigte Caruana die immer offene Stellung mit seinem Läuferpaar sehr trickreich. Hier hier ein Gewinn nicht mehr direkt in Sichtweite. (Grafik: Chessbase) 3/21/16 6:01 PM And Now for Something Completely Different: Ein Endspiel mit jeweils einer Dame und dem Läuferpaar auf der einen und dem Springerpaar auf der anderen Seite. Anish Giri und Fabiano Caruana liefern sich ein Duell mit diesem kuriosen Materialverhältnis. Es ist die letzte noch laufende Partie des Tages. 3/21/16 5:53 PM Anand zeigte heute einmal mehr sein großes strategisches Talent, dass ihn solche Stellungen fast wie am Reißbrett gewinnen lassen. Zwar unterliefen ihm im Endspiel ein oder zwei Ungenauigkeiten, aber der gefasste Plan reichte zum Sieg. Egal, wie oft man den Inder abschreibt, Kandidatenturnier kann er. Der Inder ist der erste Spieler bei diesem Turnier, der nun auf drei Gewinnpartien kommt. Da der Ex-Weltmeister aber auch schon eine Partie verloren hat, muss er sich den ersten Platz mit Sergej Karjakin teilen. 3/21/16 5:47 PM Die Spieler sind sich in der Nachbetrachtung sehr schnell einig, dass der kritische Moment heute rund um den 25. Zug lag. Nachdem Aronjan sehr umständlich mit seinem Springer agierte, verbesserte Anand seine Position. Der Armenier wickelte dann durch Springer- und Damentausch letztlich in ein Doppelturmendspiel ab, in dem er sehr passiv stand. Aber in der anschließenden Analyse zeigt sich, dass Anand auch mit den Damen auf dem Brett besser gestanden hätte. 3/21/16 5:39 PM Wesselin Topalow vs Piotr Swidler: Bevor ich noch ein paar abschließende Worte zu unserer Partie verliere, schnelle noch die Meldung, dass sich Topalow und Swidler im 47. Zug auf ein Remis geeinigt haben. 3/21/16 5:31 PM In dieser Stellung gibt Lewon Aronjan die Partie auf. Es ist seine erste Verlustpartie bei diesem Turnier. (Grafik: Chessbase) 3/21/16 5:29 PM 64. Te3+ Kd7 65. Te5 Txg7 66. Td5+ 1:0 3/21/16 5:27 PM Der Gewinnweg ist nun leicht. Der Turm wandert über e3 und e5 nach g5. Dann kann sich Anands König bei Schachs auf g6 verstecken und der Bauern verwandelt sich auf g8 zur Dame. 3/21/16 5:24 PM 61. g7 Tg4 62. axb5 Tg1 63. Td3+ Ke8 3/21/16 5:22 PM Ganz nebenbei haben wir die nächste Zeitkontrolle geschafft. Für Anand war dies erneut kein Problem. Aber Aronjan musste am Ende erneute einige schnelle Züge spielen. Beide Spieler bekommen nun für die restliche Partie noch einmal 15 Minuten und zusätzliche 30 Sekunden pro Zug. 3/21/16 5:18 PM 56. ... Ke8 57. Ta3 Tc4 58. Kg7 Kd7 59. g6 c6 60. Kf6 cxb5 3/21/16 5:13 PM Nun gewinnt der g-Bauer für Weiß. Aronjan hat auf dem Damenflügel kein echtes Gegenspiel mehr, ein möglicher Freibauer ist in sehr weiter Ferne. (Grafik: Chessbase) 3/21/16 4:53 PM 50. Kh5 d4 51. g4 d3 52. h4 3/21/16 4:52 PM Aronjan entscheidet sich für die Aktivierung seines d-Bauern. Nun wird sicher Anand noch einmal genau überlegen, wie er seine beiden Freibauern am Königsflügel in Bewegung setzt. Der h-Bauer wird wohl den Weg in Richtung Umwandlung gehen. Dann kann sich der weiße König immer gut um seinem g-Bauern herum verschanzen. 3/21/16 4:47 PM 48. ... Tc4 49. Kxh6 d5 3/21/16 4:45 PM Aronjan schaut noch einmal sehr lange aufs Brett. Er hat natürlich ebenfalls schon einen Freibauern und durch seine 4:2-Bauernmehrheit am Damenflügel das Potenzial für mehr. Der Armenier muss nun "Züge zählen", er muss also kalkulieren, wer seine Bauern schneller durchzieht. Aronjan ist ein absoluter Kenner von Turmendspielen. Auch wenn hier hier die loslaufenden Bauern den Ausschlag geben, er kann sehr tief in Stellungen eindringen und sie berechnen. 3/21/16 4:00 PM 42. ... Td4 3/21/16 3:57 PM Die erste Zeitkontrolle nach 40 Zügen ist geschafft. Nun hat Aronjan (und natürlich auch Anand) für die nächsten 20 Züge eine weitere Stunde Zeit. Die nutzt der Armenier auch gleich und vertieft sich in diese Stellung. (Grafik: Chessbase) 3/21/16 3:52 PM 40. Td2 Kb8 41. Tc2 Tc8 42. Ta2 3/21/16 3:51 PM Das mitlaufende Computerprogramm sieht aber 39. Kc8 kritisch. Hier wäre 39. Kd8 der wohl korrekte Rückzugsort gewesen, weil hier kein Schach nach Txc7 im Raum steht. 3/21/16 3:48 PM Daniel King sieht in dem Schlagen des weißen Zentrumsbauern eine Chance für Schwarz: "Aronjan nimmt 38...Txe4 – das ist sehr mutig verteidigt! Es wird sehr kompliziert und man muss sehr weit rechnen nach dem Tausch auf e4. Aber mit der knapper Bedenkzeit hat Aronjan wahrscheinlich den besten Zug gemacht. Wenn er nicht auf e4 nimmt, ist die Stellung sehr passiv und auf Dauer wahrscheinlich verloren. Nun hat der Armenier eine Chance auf den Konter." 3/21/16 3:19 PM 33. Th3 h6 34. Tg3 Te7 35. Tg6 Lxd5 36. cxd5 3/21/16 3:18 PM Anand hat mit Aronjan übrigens einen seiner Angstgegner vor sich sitzen. Fast 40 Mal saßen sich die beiden in einer Turnierpartie gegenüber, der Inder gewann davon nur vier Partien. Gleich neun Mal war Aronjan siegreich. Doch einen sehr wichtigen Erfolg feierte Anand vor zwei Jahren beim Kandidatenturnier in Khanty Mansiysk: Er gewann gleich in der zweiten Runde und legte so den Grundstein für seinen späteren Turniersieg. 3/21/16 3:03 PM 31. ... f6 32. Tc3 Kd7 3/21/16 3:02 PM Die schwarze Stellung ist bedrückend, Aronjans Figuren können keine wirkliche Aktivität entwickeln. Tauscht sich der Läufer mit dem weißen Pendant auf d5, dann kann zwar der Turm von a7 zurück ins Spiel - dafür bekommt Weiß dann aber die c-Linie. Anand kann sich in aller Ruhe einen Plan für den Durchbruch am Königsflügel basteln. 3/21/16 2:50 PM 31. f4 3/21/16 2:49 PM Noch einmal Daniel King : „Jetzt kann Weiß auch noch den Raum am Königsflügel nutzen. Alle Bauernzüge sind möglich: f4, g4, h4. Eine strategische Stellung wie diese passt sehr gut zu Anands Stil. In dieser Stellung sind nur noch zwei Ergebnisse möglich: Remis oder Weiß gewinnt!" 3/21/16 2:45 PM Zeitnot spielt heute keine Rolle. Der 30. Zug ist gespielt und bis zur Zeitkontrolle im 40. Zug haben beide Spieler noch mehr als eine halbe Stunde Zeit. 3/21/16 2:04 PM 23. ... De7 24. Sd5 3/21/16 2:02 PM Es lohnt sich noch einmal der Blick zurück auf die gestrige Partie. Während Aronjan als Klassementführender schnell in eine potenzielle Remisstellung einwilligte, hielt es Anand mit Schwarz sehr viel länger am Brett. Er hatte mitbekommen, dass Karjakin gegen Swidler auf einmal schlechter stand und durfte auf einen Aussetzer des Konkurrenten hoffen. Der Ex-Weltmeister versuchte daher auch seine Stellung noch einmal sehr tief auszureizen. 3/21/16 1:57 PM 23. Dd4 3/21/16 1:52 PM Der Läufer bekommt durch den Bauernstoß nach b4 auch die starke Diagonale a2-g8 zurück. Aronjan wird - vielleicht nicht sofort - versuchen, über e6 einen Läufertausch zu forcieren. 3/21/16 1:45 PM 22. ... Sd7 23. Lb3 Sf6 3/21/16 1:44 PM Anand nimmt mit seinem Turmzug nach d1 erst einmal Abstand von f4. Aronjan überlegt recht lange über seinen Springerzug nach, Anand kontert fast direkt mit b4 und zwingt den Springer zum Rückzug. Er sucht seine Initiative nun also am Damenflügel 3/21/16 1:40 PM 20. ... Sc5 21. b4 3/21/16 1:35 PM Um diesem Ticker auch mal ein bisschen Bunte-Feeling zu verleihen, verweise ich gern auf die Kollegen von Chessbase India. Sie haben mit einem Kamerateam die Spieler vor ihrem Hotel aufgelauert und auf dem Weg ins nicht weit entfernte Spiellokal begleitet. Ein Highlight? Ganz klar die grüne Pudelmütze von Lewon Aronjan. Ansonsten gehen Schachspieler tatsächlich noch zu Fuß. Uns bietet sich aber auch die Chance, ein wenig von der Moskauer Innenstadt zu sehen. 3/21/16 1:29 PM 20. Tfd1 3/21/16 1:28 PM Anand sichert erst einmal seine Stellung. Der Vorstoß des Bauern nach f4 ist weiter ein Plan. Doch zuvor möchte der Inder sicher seine Türme ins Spiel einbinden. (Grafik: Chessbase) 3/21/16 1:22 PM 18. Lc2 Te8 19. f3 b6 3/21/16 1:21 PM Auch unser Experte Daniel King sieht Chancen für den Ex-Weltmeister: "Nach dem Tausch steht Weiß etwas besser, er besitzt einen Raumvorteil und kann damit die Figuren leichter manövrieren. Vishy kann mit der Stellung aus der Eröffnung zufrieden sein. Auf der anderen Seite steht Schwarz sehr solide, denn es gibt keine Schwäche in der Bauernstruktur." 3/21/16 1:19 PM Anand vereinfacht im Zentrum und behält eine Stellung, die ihm ein wenig Initiative verspricht. Der Bauernvorstoß nach f4 liegt in der Luft. 3/21/16 1:14 PM 15. dxe5 S4xe5 16. Sxe5 Sxe5 17. Lb3 Sd7 3/21/16 1:05 PM Moskau war lange schon für dieses Kandidatenturnier nominiert, das Spiellokal gaben der Turniersponsor und die Organisatoren aber erst vier Wochen vor Beginn bekannt. In dem Telegrafenamt sind heute neben Banken auch repräsentative Vertreter aus Armee und Polizei untergebracht. 3/21/16 12:33 PM 11. Lxa7 Txa7 12. Se3 3/21/16 12:31 PM Bis zum siebten Zug hatte Aronjan die Partie bereits auf dem Brett. Allerdings nicht in einer Turnierpartie mit klassischer Bedenkzeit, sondern bei einem Blitzturnier im Vorjahr in Norwegen. Der Gegner war Wesselin Topalov. Der Bulgare wählte als Weißer dann aber eine etwas andere Fortsetzung und entwickelte seinen Springer nach d2. 3/21/16 12:23 PM 9. Sc2 Sg6 10. Le3 0-0 3/21/16 12:20 PM 7. a4 ist eine etwas neuere Idee in dieser uralten Eröffnung. Die Datenbank zeigt mit diesem Zug ein paar Partien aus der Weltspitze, die erst in diesem Jahr gespielt wurden. Wir sind heute also mitten in einer Theoriediskussion. (Grafik: Chessbase) 3/21/16 12:15 PM 3. ... Lc5 4. 0-0 d6 5. d3 Sf6 6. c3 a6 7. a4 La7 8. Sa3 Se7 3/21/16 12:11 PM Das ist eine kleine Überraschung, Anand weicht hier einem weiteren Spanier aus. 3. Lc4 ist die Italienische Eröffnung. Das ist ein Klassiker, der heute aber in der Turnierpraxis nicht mehr ganz so oft gespielt wird. Auch bei diesem Turnier sehen wir diese Stellung ein erstes Mal. Die Eröffnung ist natürlich sehr tief ausdiskutiert, ich bin auf die erste Abweichung von bekannten Zügen gespannt. 3/21/16 11:39 AM In dieser Stellung investierte Nakamura sehr viel Bedenkzeit, um seine Angriffschancen auszuloten. Doch 16. … b4 17.g5 b3 18.Thg1 bxa2+ 19.Ka1 Lxf5 20.exf5 a3 ging es irgendwie nicht mehr richtig weiter. Nakamura hatte zwar noch einige Drohungen, doch echte Ideen liegen hier nicht mehr auf schwarzer Seite. (Grafik: Chessbase) 3/21/16 11:35 AM Ganz anders verlief es in der kaum länger dauernden Partie zwischen Fabian Caruana und Hikaru Nakamura . Beide mussten bei diesem Turnier endlich etwas reißen und hatten das Visier sehr früh unten. In einer Stellung mit heterogenen Rochaden schien es zunächst so, als ob Schwarz die Tempi auf seiner Seite hätte. 3/21/16 11:32 AM Auch nach der achten Runde bleibt es bei einer Quote von 25 Prozent gewonnener Partien. In sechs der acht Runden endeten jeweils drei Partien ohne Gewinner, so auch gestern. Ganz schnell ging es in der Partie zwischen Lewon Aronjan und Anish Giri . Beide folgten dabei einer Eröffnung, die sie zuletzt Im Vorjahr in Zürich auf dem Brett hatten und die damals ziemlich ereignislos remis endete. Auch gestern bot die Partie über weite Phasen bis zur Punkteteilung eher Langeweile. 3/21/16 11:32 AM Herzlich willkommen zur neunten Runde des Kandidatenturniers in Moskau. Die Uhren werden wie immer um 13 Uhr freigegeben. Show more Tickaroo Liveblog Software



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.