Schwimmen Deibler beendet neun Tage nach WM-Triumph seine Karriere

In Doha wurde Markus Deibler Weltmeister mit Weltrekordzeit - neun Tage später hat der 24-Jährige sein Karriereende bekannt gegeben. Der Grund sind angeblich Motivationsprobleme.

Schwimmer Markus Deibler: "Zeit, neue Projekte anzugehen"
DPA

Schwimmer Markus Deibler: "Zeit, neue Projekte anzugehen"


Hamburg - Kurzbahn-Weltrekordler Markus Deibler beendet überraschend seine Schwimm-Karriere und will künftig als Unternehmer tätig sein. "Ich habe mich nach reiflicher Überlegung dazu entschlossen, meine Karriere im Leistungssport zu beenden. Nun ist es für mich an der Zeit, neue Projekte anzugehen", teilte der 24-Jährige mit. Deibler hatte bei der Kurzbahn-WM in Doha den Titel über 100 Meter Lagen in der Weltrekordzeit von 50,66 Sekunden gewonnen.

"Markus hatte die Entscheidung schon vor der WM getroffen", sagte Thomas Schmidt, Vorsitzender des Hamburger Schwimm-Club, für den Deibler startet. "Ihm fehlt die Motivation, jeden Morgen um sechs Uhr ins Becken zu steigen und täglich sechs Stunden zu trainieren." Deibler sagte: "Ich mache diesen Sport seit ich denken kann, und bin in meinem Leben schon weit über 10.000 Kilometer geschwommen."

Deibler hat neben dem WM-Titel auch Silber bei der Kurzbahn-WM 2010 sowie bei Kurzbahn-Europameisterschaften vier Titel auf verschiedenen Strecken gewonnen. "Das ist sehr schade, dass ein Top-Athlet wie Markus Deibler seine Laufbahn beendet. Schwimmer dieser Güteklasse gibt es in Deutschland nicht viele", sagte Chefbundestrainer Henning Lambertz. Deiblers älterer Bruder Steffen ist aktueller Kurzbahn-Weltrekordler über 50 Meter Schmetterling und weiterhin aktiv.

ham/sid/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Abseitsgrätsche 16.12.2014
1. Schade!
Überaus schade, das er seine erfolgreiche Karriere beendet. Zumal er für viele Schwimmkiddies, gerade in Hamburg, zusammen mit seinem Bruder eine Leitfigur und Vorbild darstellte! Für seine berufliche Zukunft wünsche ich viel Erfolg!!
yogibimbi 16.12.2014
2. Was soll das?
Was heisst hier "_ angeblich_ Motivationsprobleme"? Weiss der Autor des Artikels etwas, was der Leser nicht weiss? Ansonsten ist das "angeblich" schon ein ziemlicher Klops. Darf man sich jetzt nicht mal mehr aus dem Sport zurückziehen, wenn man keine Böcke mehr hat, wird auch das hinterfragt. Ich bin jetzt nicht so sicher, was die 6 Stunden am Tag im Schwimmbad angeht, das wird wahrscheinlich ein bisschen kühler gegessen, als es gekocht wird, aber selbst wenn's auch "nur" 4-6 km an 5 Tagen die Woche sind - sich dafür zu motivieren, ist der ziemliche Hammer. Ich mache seit Jahren 1-3 Stunden im Schnitt Sport am Tag, je nach Lebenssituation, darunter auch 4 - 10 Stunden Schwimmen die _Woche_. Das ist zwar eine ganz andere Hausnummer, aber Motivationsprobleme sind da auch immer ein Thema. Was Markus da den allergrössten Teil seines Lebens abgeliefert hat, ist enorm, ich finde es schon ziemlich frech, da so einfach mir nichts dir nichts ein qualifizierendes Adjektiv in den Raum zu stellen. Alles Gute Markus, super Zeitpunkt! Quit while you are winning.
Palabaho 16.12.2014
3. Viel Erfolg Markus!
An meinen vorherigen Kommentarschreiber: Ja,Schwimmer trainieren jeden Tag 6h - manchmal sogar mehr. Hab ich selbst bis vor zwei Jahren zusammen mit Markus betrieben! Ich wünsche ihm alles alles Gute und viel Erfolg mit seinem Eisladen... Die Zeit mit dir auf Wettkämpfen und im Trainingslager war toll! Bleib einfach so wie du bist und genieße die freie Zeit... Es ist befreiend nur noch dann Sport zu machen, wenn man möchte und sich net jeden Tag hinquält... Denn wo bleibt die Motivation wenn man nicht mal als Weltrekordler von seinem Sport leben kann? Oder wie ich als Weltcup Teilnehmerin nicht mal Anspruch auf Deutsche Sporthilfe hat... Was solls - wir trainieren hart als Schwimmer...Sehen tausendmal besser aus als die lahmen Fußballer mit ihren 2h dribbeln und 4h Massage am Tag - aber Millionen abkassieren! Wie heißt es so schön - arm aber sexy ;-) Ich gratuliere zu deiner Entscheidung und hoffe wir laufen uns demnächst mal wieder übern Weg! Liebste Grüße aus der Heimat in Ba-Wü
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.