Fotostrecke

Yusra Mardini: "Am liebsten würde ich nur schwimmen"

Foto: Michael Sohn/ AP

Schwimmerin Yusra Mardini Vom Flüchtling zum Weltstar

Sie ist aus Syrien geflohen und bei den Olympischen Spielen gestartet, hat den Papst getroffen und ein Buch geschrieben: Yusra Mardini wünscht sich, sie hätte all das nie erlebt.
SPIEGEL ONLINE
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Fotostrecke

Yusra Mardini: "Am liebsten würde ich nur schwimmen"

Foto: Michael Sohn/ AP