Schwimmsport Steffen Deibler beendet seine Karriere

Er folgt dem Beispiel seines Bruders: Zwei Jahre nach dem Rücktritt von Markus Deibler beendet auch Steffen seine Karriere. Größter Erfolg des Schwimmers war der vierte Platz bei den Olympischen Spielen in London.

DSV-Schwimmer Steffen Deibler
DPA

DSV-Schwimmer Steffen Deibler


Der Olympia-Vierte Steffen Deibler beendet seine Laufbahn als Leistungsschwimmer. "Ich freue mich auf meinen neuen Alltag und bin gespannt, was das Leben noch für mich bereithält", schrieb der 29 Jahre alte Hamburger auf Facebook. Deibler hatte 2012 bei den Olympischen Spielen in London als Vierter über 100 Meter Schmetterling eine Medaille nur knapp verpasst.

Der Deutsche feierte seine größten Erfolge auf der Kurzbahn. 2010 wurde Deibler dreimaliger Europameister und holte bei der Weltmeisterschaft in Dubai die Bronzemedaille über 50 Meter Schmetterling. Er hält immer noch den Weltrekord über diese nicht olympische Strecke. Insgesamt holte Steffen Deibler 17 EM-Medaillen auf der Kurzbahn, 36 deutsche Meistertitel und nahm an drei Olympischen Spielen teil.

Sein Bruder Markus hatte kurz nach dem WM-Gold über 100 Meter Lagen seine Karriere 2014 beendet und betreibt eine Eisdiele in Hamburg. Steffen studiert in Hamburg Umwelttechnik.

aha/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.