Sieg gegen Dimitrenko Chambers jetzt Klitschko-Herausforderer

Starker Auftritt: Eddie Chambers hat sich das Recht erkämpft, WBO-Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko herauszufordern. In Hamburg besiegte der US-Amerikaner den Ukrainer Alexander Dimitrenko, der seine erste Niederlage als Profi hinnehmen musste.

Hamburg - Er wankte, kippte aber nicht um - doch nach zwölf Runden fiel das Votum der Punktrichter gegen Alexander Dimitrenko aus. Der US-Amerikaner Eddie Chambers wurde zum 2:1-Sieger nach Punkten (113:113, 116:111, 117:109) erklärt und darf nun WBO-Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko herausfordern.

Boxer Chambers (l.), Dimitrenko: Hilf- und ratlos

Boxer Chambers (l.), Dimitrenko: Hilf- und ratlos

Foto: Krafft Angerer/ Bongarts/Getty Images

Dass einer der Punktrichter den Kampf als Unentschieden wertete, quittierten viele der 6000 Zuschauer in der Hamburger Arena mit Pfiffen. Zu klar hatte Chambers den Kampf dominiert, sein Gegner aus dem Universum-Stall fand gegen den 15 Zentimeter kleineren und gut 20 Kilogramm leichteren Amerikaner überhaupt kein Mittel. Zweimal - 7. und 10. Runde - musste der hilf- und ratlose Dimitrenko sogar angezählt werden und musste in seinem 29. Profikampf die ersten Niederlage hinnehmen. Für Chambers war es in nunmehr 36. Profikämpfen der 35. Sieg.

Susianna Kentikian bleibt unterdessen Weltmeisterin im Fliegengewicht. Sie besiegte Herausforderin Carolina Gutierrez Gaite aus Argentinien über zehn Runden einstimmig nach Punkten. Die gebürtige Armenierin blieb damit auch in ihrem 25. Profikampf ungeschlagen.

mti/dpa/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.