Sieg gegen Nadal Federer in Wimbledon nicht zu schlagen

Die vergangenen fünf Partien hatte Roger Federer gegen Rafael Nadal verloren. Im Wimbledon-Finale traf der Schweizer erneut auf seinen Angstgegner - und triumphierte auf seinem Lieblingsbelag. Nebenbei verbesserte er seine historische Siegesserie.


Hamburg - Federer setzte sich 6:0, 7:6 (7:5), 6:7 (2:7), 6:3 gegen Nadal durch und gewann zum vierten Mal in Folge an der Church Road. "Das ist unglaublich für mich, ich habe es nie für möglich gehalten", sagte der Sieger, "am Anfang des Turniers hatte ich Zweifel, ob ich es wieder schaffen würde."

Sieger Federer (l.), Verlierer Nadal: "Roger ist unglaublich"
REUTERS

Sieger Federer (l.), Verlierer Nadal: "Roger ist unglaublich"

Für Federer war es im achten Duell mit Nadal erst der zweite Sieg, die vergangenen fünf Partien gegen den 20-Jährigen hatte der Weltranglistenerste verloren. So auch vor vier Wochen das Finale der French Open in Paris. "Jetzt mag ich unsere Rivalität wieder", sagte Federer, der in Wimbledon sein ganzes Repertoire zeigte.

Auf seinem Lieblingsbelag Rasen dominierte der 24-Jährige das Match vom ersten Schlag an. Nadal dagegen begann nervös und bekam zu Beginn eine Lehrstunde erteilt. Nach nur 24 Minuten war der erste Satz entschieden.

Doch der spanische Jungstar kämpfte sich in die Partie zurück und vollbrachte, was in diesem Turnier bislang noch niemandem gelungen war: er nahm dem Titelverteidiger einen Satz ab.

Im vierten Durchgang zog Federer jedoch noch einmal das Tempo an und verwandelte nach 2:49 Stunden seinen ersten Matchball. "Roger ist unglaublich, ich habe hier mein bestes Turnier gespielt, aber er hat verdient gewonnen", sagte Nadal, "ich hoffe aber, ich kann hier auch einmal gewinnen, wenn ich vielleicht mal nicht gegen Roger spielen muss."

Dieser ist seit 48 Spielen auf Rasen ungeschlagen - so lange wie nie ein Tennisprofi zuvor. Federers bislang letzte Niederlage auf seinem favorisierten Belag datiert aus dem Jahr 2002 - als er in London dem Kroaten Mario Ancic unterlag.

hut/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.