Spektakuläres Comeback Schwimmstar Thorpe nimmt Kurs auf Olympia

Vier Jahre hatte er pausiert - nun kehrt der Australier Ian Thorpe ins Becken zurück. Der 28-Jährige will bei den Olympischen Spielen 2012 in London noch einmal um Medaillen schwimmen.

Schwimmer Thorpe: "Es gibt noch Dinge, die ich gerne schaffen möchte"
REUTERS

Schwimmer Thorpe: "Es gibt noch Dinge, die ich gerne schaffen möchte"


Hamburg - Der fünffache Olympiasieger Ian Thorpe hat am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in seiner Heimat Sydney offiziell seine Rückkehr in den Schwimmsport erklärt.

"Es wäre viel leichter gewesen, mich auf meinen Erfolgen auszuruhen und nichts zu tun. Aber es gibt noch Dinge, die ich im Schwimmen nicht erreicht habe, und die ich gerne schaffen möchte", sagte der 28-Jährige.

Für die Olympischen Spiele 2012 in London kann sich Thorpe bei den australischen Ausscheidungswettkämpfen im Frühjahr kommenden Jahres qualifizieren. Besonders über 100 Meter Freistil und in den Staffelrennen rechnet sich der elfmalige Weltmeister Medaillenchancen aus.

"Noch vor kurzem hätte ich selbst nicht gedacht, dass ich diese Pressekonferenz geben würde", sagte Thorpe über seine überraschende Rückkehr. Er will sich nun mit seinem Trainer-Team in Australien auf die Wettkämpfe vorbereiten.

Im November 2006 hatte Thorpe im Alter von nur 24 Jahren überraschend das Ende sein Karriere erklärt und dies mit fehlender Motivation begründet. Allerdings erschien dieser Schritt vier Monate später in einem anderen Licht. Während der Weltmeisterschaften 2007 im australischen Melbourne hatte die französische Sporttageszeitung "L'Equipe" über erhöhte Werte von Testosteron und Wachstumshormonen bei einer Trainingskontrolle im Mai 2006 berichtet.

Thorpe bestritt die Vorwürfe und wurde im August 2007 von der australischen Anti-Doping-Agentur vom Verdacht des Dopings freigesprochen. Im November 2007 stellte auch der Internationale Schwimmverband (Fina) seine Ermittlungen gegen Thorpe ein.

Bei seinem letzten großen internationalen Auftritt hatte er bei Olympia 2004 in Athen die Rennen über 200 und 400 Meter Freistil gewonnen. Über diese Distanzen wäre er auch ein Konkurrent für den deutschen Doppel-Weltmeister Paul Biedermann.

jok/sid/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
eikfier 02.02.2011
1. ...aujah: "Flosse" ist wieder da
Zitat von sysopVier Jahre hatte er pausiert - nun kehrt der Australier Ian Thorpe ins Becken zurück. Der 28-Jährige will bei den Olympischen Spielen 2012 in London noch einmal um Medaillen schwimmen. http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,743057,00.html
...würde mich sehr freuen, "Flosse" wieder mal bei seinem für mich einmalig schönen Kraul-Schwimmstil bewundern zu können, dagegen sind für mich die zwar auch tollen Schwimmer Phelps und Schwimmerin vanAlmsick nicht so eine Augenweide... P.S.: ich glaube der Ian hat mit die größten Quadratlatschen wo gibt.... ;-)
Caffeine 02.02.2011
2. Tja ...
was so alles unter dem Einfluss von Wachstumshormonen wächst...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.