Strüvers Tour Inside Von Kopf bis Knie auf Schmerzen eingestellt

Die wöchentliche Kolumne des Golfprofis Sven Strüver bei SPIEGEL ONLINE. Heute: Um gewisse Begebenheiten auf der European Tour zu verstehen, bedarf es eines komplex angelegten Gedankenaufbaus - mit der akuten Gefahr des Scheiterns.

Von Sven Strüver


Sven Strüver spielt trotz Kniebeschwerden die Saison zu Ende
OnlineSport

Sven Strüver spielt trotz Kniebeschwerden die Saison zu Ende

Die Verästelungen des Gehirns werden so alle paar Wochen mächtig auf die Probe gestellt. Tut ja im Prinzip gut, doch zuweilen plagen mich später Kopfschmerzen. Jüngstes Beispiel: Alfred Dunhill Links Championship in Schottland.

Das Turnier im schottischen St. Andrews steht unter der Kontrolle der weltweit bekannten - ich sage ausdrücklich nicht berüchtigten - Vermarktungsagentur IMG. Und die steckt ihre Nasen in wirklich jeden Kram. So zum Beispiel auch in meine Zimmerreservierung. Hintergrund: Zwar lag mir eine Bestätigung für ein Doppelzimmer im Old Course Hotel schon seit dem 20. Juli vor, doch ohne Rücksprache mit mir oder meinem Manager Thomas Kröber-Reck strichen die IMG-Leute meine Unterkunft ersatzlos. Nach den Beweggründen stocherte ich vergeblich im schottischen Nebel. Mit Ach und Krach kam ich dann doch noch im Old Course Hotel unter.


Knieoperation verschoben


Die allerschlimmsten Befürchtungen bezüglich meiner in der letzten Kolumne erwähnten Knieverletzung haben sich nicht bestätigt: Ich ziehe trotz eines Innenmeniskusanrisses in meinem linken Knie die Saison durch. Beim "Linde"-Masters in Köln hat mich Physiotherapeut Dale Richardson, der auch Spieler wie Michael Campbell betreut, wieder so hinbekommen, dass ich ohne Schwellung im Knie zumindest den Freitag in einem einigermaßen erträglichen Zustand überstand.

Nach der Kernspinuntersuchung bei Doc Maibaum in Heidelberg habe ich mich einen Tag später aufgemacht nach München, um mich bei dem bekannten Knie-Spezialisten Ernst-Otto Münch noch einmal checken zu lassen. Münch, selbst begeisterter Golfer und Operateur bei Spitzensportlern wie Martina Ertl, wollte mich direkt in seiner Praxis behalten, um den nötigen Eingriff in Angriff zu nehmen. Doch dann haben wir uns doch auf einen späteren Zeitpunkt im Anschluss an die Saison Anfang Dezember geeinigt.

Mit einer Bandage gehe ich jetzt auf die Runde. Wie es zu der Knieverletzung kam? Den Zeitpunkt kann ich im Nachhinein nicht mehr bestimmen. Es handelt sich um eine ältere Geschichte, die vermutlich durch Überbelastung im Training ausgebrochen ist.

Trotz Milzbrandgefahr in die USA


Nach dem Turnier in Schottland geht es für meinen Caddie Guy Tilston und mich direkt über London Richtung Florida. Dort nehme ich an der ersten Qualifikationsrunde, der so genannten Stage one, für die US-amerikanische Tour vom 23. bis 26. Oktober im Golfclub World Woods Rolling Oaks in Brooksville teil. Milzbrandgefahr? Natürlich denke ich darüber nach. Eine Reise in die USA wird heutzutage von vielen Unwägbarkeiten begleitet. Doch möchte ich mich nicht vom Terror in meiner (Bewegungs-) Freiheit einschränken lassen.

So long, Ihr und Euer Sven Strüver

P.S.: Der neue Trainer des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV spielt leidenschaftlich gern Golf. Als Kurt Jara jetzt im "Aktuellen Sport-Studio" des ZDF zu Gast war, schenkte ihm Moderator Kerner zum Geburtstag eine Golfrunde mit mir. Ich als erklärter Werder-Fan freue mich schon auf den Tag, an dem ich mit dem Pagelsdorf-Nachfolger im Hamburger Golfclub Treudelberg abschlage.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.