Tennis Capriati zu stark für Huber

Der Traum vom Turniersieg bei den Canadian Open in Toronto war für Anke Huber im Halbfinale beendet.


Anke Huber: Aus im Halbfinale
REUTERS

Anke Huber: Aus im Halbfinale

Toronto - Huber verlor in der Vorschlussrunde der mit 1,2 Millionen US-Dollar dotierten WTA-Veranstaltung gegen die US-amerikanische Weltranglisten-Dritte Jennifer Capriati mit 3:6, 6:3, 3:6.

Die 26-Jährige stemmte sich im Duell mit der topgesetzten Spielerin vehement gegen die drohende Niederlage, musste sich nach 1:36 Stunden Spielzeit aber doch geschlagen geben. "Ich weiß, dass ich sie hätte schlagen können. Aber ich habe ein paar Fehler gemacht, die wirklich nicht nötig waren", erklärte Huber, die im Januar kommenden Jahres ihre aktive Karriere beenden will.

Im Endspiel trifft Capriati, die dieses Jahr bei den Australian Open und den French Open siegreich gewesen war, auf Serena Williams. Die Weltranglisten-Achte gewann am Samstag (Ortszeit) das US-Duell gegen die zwei Ränge schlechter platzierte Monica Seles mit 7:5, 7:6 (7:5).



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.