Tennis Deutsche Frauen verlieren Fed-Cup-Finale gegen Tschechinnen

Angelique Kerber hat auch ihr zweites Match im Fed-Cup-Finale verloren. Gegen Petra Kvitova musste sich die beste deutsche Tennisspielerin in drei Sätzen geschlagen geben. Tschechien ist nicht mehr einzuholen.
Tennisspielerin Kerber: Niederlage in drei Sätzen

Tennisspielerin Kerber: Niederlage in drei Sätzen 

Foto: Daniel Karmann/ dpa

Hamburg - Die deutschen Tennis-Frauen haben das Fed-Cup-Finale gegen Tschechien verloren. Nachdem Andrea Petkovic und Angelique Kerber in ihren Auftakt-Spielen beide ohne Chance blieben, unterlag Kerber im dritten Spiel gegen Petra Kvitova 6:7 (5:7), 6:4, 4:6. Das Duo Sabine Lisicki und Julia Görges holte im bedeutungslosen Doppel den Punkt zum 1:3-Endstand. Sie gewannen 6:4, 6:3 gegen Lucie Hradecka und Andrea Hlavackova.

"Wenn wir gestern so angefangen hätten, hätte es für mehr gereicht. Wir haben heute unser wahres Gesicht gezeigt", sagte Bundestrainerin Barbara Rittner nach dem spannenden Match über 2:57 Stunden zwischen Kerber und Kvitova: "Ich bin saustolz. Das Allerallerwichtigste für mich persönlich und für uns als Team ist, wir haben uns heute so präsentiert, wie wir das ganze Jahr gespielt haben".

Nach ihrem enttäuschenden Auftritt am Samstag zeigte sich Kerber wie verwandelt, doch das Match begann für sie wie schon am Vortag mit einem Rückstand. Aber die deutsche Nummer eins kämpfte sich zurück und konnte sogar bis auf 5:2 davonziehen. Kvitova hatte aber den längeren Atem und entschied den Satz im Tiebreak für sich. Im zweiten Satz deutete sich dann schon früh eine Entscheidung an, doch Kerber konnte den schnellen 3:0-Vorsprung der Tschechin ausgleichen - und in eine Führung umwandeln. Diese ließ sie sich bis zum 6:4-Endstand nicht mehr nehmen.

Der entscheidende dritte Satz begann erstmals mit einer Führung für Kerber, die sie sogar bis auf 3:0 und 4:1 ausbauen konnte. Doch Kvitova kämpfte sich zurück und konnte trotz Krämpfe und Oberschenkelprobleme zum 4:4 ausgleichen. Die Entscheidung fiel dann in den letzten beiden Runden, die sich die Tschechin nicht mehr nehmen ließ und den Satz mit ihrem vierten Matchball zum 6:4 für sich entschied.

asi/dpa/sid