Tennis Haas spekuliert auf Masters-Teilnahme

Beim ATP-Turnier in Stuttgart wahrt Thomas Haas seine theoretische Chance, sich noch für das Saisonfinale der besten acht Spieler in Sydney zu qualifizieren.


Thomas Haas: "Der Oberhammer"
REUTERS

Thomas Haas: "Der Oberhammer"

Stuttgart - Haas steht beim mit 2,95 Millionen Dollar dotierten Mastersturnier in Stuttgart im Achtelfinale. Drei Tage nach seinem Turniersieg in Wien besiegte der 23-Jährige den Niederländer Sjeng Schalken mit 4:6, 7:6 (7:2), 6:2.

Haas' nächster Gegner ist der Marokkaner Hicham Arazi. Der 27-Jährige schlug den Weltranglisten-Zweiten Andre Agassi 7:6 (7:4), 7:5. Nach der Niederlage des US-Amerikaners kann nur noch der Australier Lleyton Hewitt den in Stuttgart bereits ausgeschiedenen Brasilianer Gustavo Kuerten von Platz 1 im Champions Race verdrängen. Dazu müsste US-Open-Sieger Hewitt aber in Stuttgart gewinnen.

"Das Masters in Sydney habe ich eigentlich schon abgehakt. Wenn es nun doch langt, wäre es natürlich der Oberhammer", spornt sich Haas an. Bei den Turnieren vor dem Masters-Cup in Sydney - nach Stuttgart folgen St. Petersburg und Paris - muss Haas, derzeit auf Platz zwölf im Champions Race, jeweils das Endspiel erreichen, um sich noch für das Saisonfinale der besten acht Tennisprofis qualifizieren zu können.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.