Tennis in Stuttgart Aus trotz Matchball - Brown verliert Tiebreak-Drama

Für Zverev-Bezwinger Dustin Brown war das Halbfinale nur einen Punktgewinn entfernt - dann drehte Felix Auger-Aliassime das Match. Jan-Lennard Struff hatte gegen Lucas Pouille keine Probleme.

Dustin Brown nach seiner Niederlage gegen Felix Auger-Aliassime
Thomas Kienzle/AFP

Dustin Brown nach seiner Niederlage gegen Felix Auger-Aliassime


Tennis-Profi Dustin Brown ist im Viertelfinale des Rasenturniers in Stuttgart ausgeschieden. Der 34-Jährige, der sich erst durch die Qualifikation für die Teilnahme im Hauptfeld qualifizieren konnte, unterlag dem 18 Jahre alten Kanadier Felix Auger-Aliassime 6:7 (3:7), 7:6 (7:2), 6:7 (2:7). Jan-Lennard Struff hat hingegen nach einem 6:4, 6:4 gegen 2017-Sieger Lucas Pouille aus Frankreich erstmals das Halbfinale am Weissenhof erreicht.

30 Asse von Auger-Aliassime

Brown, der in der ersten Runde sensationell Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev bezwungen hatte, entnervte auch den Weltranglisten-21. Auger-Aliassime mit seinem aggressiven Netzspiel. Der auf Rang 170 der Weltrangliste geführte Brown verlor zwar den Tiebreak im ersten Satz, konnte aber den zweiten Satz, ebenfalls im Tiebreak, für sich entscheiden.

Beim Stand von 2:2 im dritten Satz gelang Brown das erste Break des Matches, obwohl er beim entscheidenden Punkt ausgerutscht war. Wenig später vergab der Außenseiter bei 5:4 einen Matchball. Der Kanadier, der bemerkenswerte 30 Asse schlug, hatte in der Schlussphase die besseren Nerven und gewann nach 2:28 Stunden den finalen Satz.

Struff verwandelt ersten Matchball

Jan-Lennard Struff hat bei diesem Turnier noch kein Aufschlagspiel abgegeben
Thomas Kienzle/AFP

Jan-Lennard Struff hat bei diesem Turnier noch kein Aufschlagspiel abgegeben

Struff konnte hingegen nach 69 Minuten seinen ersten Matchball verwandeln. Damit feierte der 29-Jährige seinen ersten Sieg im vierten Duell mit Pouille. Der 25-jährige Franzose, 2018 erst im Halbfinale gescheitert, und Struff hatten sich schon vor zwei Jahren im Stuttgart-Achtelfinale gegenübergestanden. Damals hatte Pouille nach drei Sätzen knapp das bessere Ende für sich gehabt.

"Ich habe Parallelen zum Match vor zwei Jahren gesehen", sagte Struff. Der 29-Jährige servierte mit zwölf Assen gewohnt stark und zwang den Weltranglisten-26. mit aggressiven Schlägen oft zu Fehlern. In beiden Sätzen gelang Struff jeweils das Break zum 5:4.

Im Halbfinale trifft der French-Open-Achtelfinalist nun auf den Italiener Matteo Berrettini.

mfu/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.