Tennis Kohlschreiber weiter, Kiefer verletzt

Licht und Schatten bei den deutschen Tennisspielern: Während Philipp Kohlschreiber in Doha ins Viertelfinale einzog, musste Nicolas Kiefer kampflos aufgeben. Auch Rainer Schüttler durfte seine Sachen packen.


Hamburg - Die Davis-Cup-Spieler Benjamin Becker und Philipp Kohlschreiber sind zum Jahresbeginn gut in Form. Der 26-jährige Becker zog mit einem 6:4, 6:4 im Duell mit Michael Russell (USA) ins Viertelfinale des ATP-Turniers im australischen Adelaide ein und hat bereits 12.280 Dollar sicher. Der an Nummer sechs gesetzte Kohlschreiber erreichte in Doha mit einem 6:4, 6:1 gegen die Italiener Filippo Volandri ebenfalls die Runde der letzten Acht.

Tennisprofi Kiefer: An der Schulter verletzt
REUTERS

Tennisprofi Kiefer: An der Schulter verletzt

Benjamin Beckers nächster Gegner ist am Freitag der Franzose Michael Llodra, der den Russen Jewgeni Korolew ausschaltete. Kohlschreiber trifft auf den an vier gesetzten Kroaten Ivan Ljubicic. Für ein deutsches Quintett war die zweite Runde Endstation. In Doha musste Niolas Kiefer sein Match gegen den Russen Dmitri Tursunow wegen einer Schulterverletzung absagen, und Michael Berrer scheiterte 3:6, 5:7 am Schweden Thomas Johansson. Der mit einer Wildcard ins Feld gerutschte Rainer Schüttler hatte beim 6:1, 0:6, 1:6 gegen den Briten Andy Murray letztlich keine Chance.

Ohne deutsche Beteiligung geht das WTA-Turnier an der australischen Gold Coast zuende. Tatjana Malek unterlag im Achtelfinale der topgesetzten Tschechin Nicole Vaidisova 4:6, 2:6, die Qualifikantin Julia Schruff musste beim Stand von 0:6 gegen die Israelin Shahar Peer aufgeben.

bri/sid



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.