Tennis Mischa Zverev verpasst ersten ATP-Titel

Außenseiter Mischa Zverev muss nach seiner Finalniederlage in Genf gegen Stan Wawrinka weiter auf seinen ersten Turniersieg auf der ATP-Tour warten. Jo-Wilfried Tsonga feierte hingegen in Lyon eine Premiere.

Mischa Zverev
AFP

Mischa Zverev


Mischa Zverev hat seinen ersten Turniersieg auf der ATP-Tour verpasst. Der 29 Jahre alte Linkshänder musste sich im Endspiel in Genf auf Sand Titelverteidiger Stan Wawrinka 6:4, 3:6, 3:6 geschlagen geben. Nach 2:20 Stunden verwandelte der Weltranglisten-Dritte aus der Schweiz seinen ersten Matchball. Trotz der Endspiel-Niederlage kann der ältere Bruder von Top-Talent Alexander Zverev nun mit viel Selbstvertrauen nach Paris zu den French Open (28. Mai bis 11. Juni) reisen. Dort trifft Mischa Zverev in der ersten Runde auf den italienischen Qualifikanten Stefano Napolitano.

Fast sieben Jahre nach seinem bislang einzigen Finale auf der ATP-Tour, das Zverev im September 2010 in Metz gegen den Franzosen Gilles Simon verloren hatte, startete er gut gegen den dreimaligen Grand-Slam-Champion Wawrinka. Zverev gelang zunächst ein Break zum zwischenzeitlichen 3:2, nach einer Dreiviertelstunde sicherte sich der Weltranglisten-33. mit dem ersten Satzball den Gewinn des ersten Durchgangs.

Im zweiten Satz vergab Zverev im ersten Spiel zwei Breakchancen und geriet anschließend 0:3 in Rückstand, den er nicht mehr aufholen konnte. Der dritte Durchgang verlief ausgeglichen, doch Wawrinka hatte das bessere Ende für sich. Als Qualifikant hatte sich der deutsche Davis-Cup-Spieler Zverev in das Hauptfeld gekämpft und dort mit Siegen gegen die an Nummer vier bzw. fünf gesetzten US-Amerikaner John Isner und Steve Johnson sowie im Halbfinale gegen den Japaner Kei Nishikori (Setzlistenplatz Nr. 2) für Aufsehen gesorgt.

Mit einem noch besseren Gefühl als Zverev wird Jo-Wilfried Tsonga zu den French Open reisen. Der Weltranglisten-15. sicherte sich in Lyon den ersten Turniererfolg auf Sand in seiner Karriere. Tsonga setzte sich im Endspiel 7:6 (7:2), 7:5 gegen Tomas Berdych durch. Der Tscheche hatte zuvor im Halbfinale den topgesetzten Kanadier Milos Raonic ausgeschaltet. Mit seinem Sieg baut der 32-jährige Tsonga eine Serie aus: Von seinen insgesamt 15 Triumphen auf der ATP-Tour feierte er nunmehr acht in seinem Heimatland Frankreich.

lst/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.