Turnierabsagen vor Saisonstart Nadal und Djokovic müssen Comeback verschieben

Den einen plagen Ellbogen-, den anderen Knieprobleme: Novak Djokovic und Rafael Nadal müssen sich nach ihren Verletzungen weiter gedulden. Nun gerät auch das erste Grand-Slam-Turnier in Gefahr.

Novak Djokovic
DPA

Novak Djokovic


Die Leidenszeit des langjährigen Weltranglistenersten Novak Djokovic setzt sich auch zu Beginn der neuen Tennissaison fort. Wenige Stunden vor seinem geplanten Comeback beim Einladungsturnier in Abu Dhabi sagte der 30-jährige Serbe seinen Start ab. Wie in den vergangenen anderthalb Jahren schmerzt Djokovic der rechte Ellbogen.

"Ich bin schrecklich enttäuscht, dass ich gezwungen bin, meine Teilnahme an der Mubadala World Tennis Championship abzusagen", schrieb Djokovic auf seiner Homepage: "Leider habe ich in den vergangenen Tagen wieder Schmerzen im Ellbogen gespürt. Nach einigen Tests hat mir mein Ärzteteam geraten, kein Risiko einzugehen, für das Turnier abzusagen und die Therapie sofort weiterzuführen."

Djokovic hatte am 12. Juli im Viertelfinale von Wimbledon sein bislang letztes Match auf der ATP-Tour bestritten. Zuletzt gab er sich zuversichtlich, an seine Bestleistung anknüpfen zu können. Nun klang der sechsfache Australian-Open-Sieger zwei Wochen vor seinem Lieblingsturnier in Melbourne ernüchtert: "Ich bin sehr traurig, weil ich gierig danach bin, offizielle Matches zu spielen." Er müsse die Situation nun akzeptieren und auf die Ergebnisse der Therapie warten. "Das kann den Saisonstart und die Turnierplanung beeinflussen, aber die Entscheidung fällt erst in den kommenden Tagen", schrieb Djokovic.

Sollte "Nole" die Australian Open verpassen, würde er in der Weltrangliste weiter zurückfallen. Aktuell liegt er auf Rang zwölf. Folgenreicher wäre ein Ausfall aber für Rafael Nadal. Der Weltranglistenerste, der schon am Tag zuvor sein Comeback in Brisbane wegen anhaltender Knieprobleme verschoben hatte, würde nach dem Finaleinzug in Melbourne 2017 wohl seine Spitzenposition an Roger Federer verlieren.

"Es tut mir leid, dass ich dieses Jahr nicht nach Brisbane kommen kann. Ich wollte spielen, aber nach der langen letzten Saison und dem späten Start meiner Vorbereitung bin ich noch nicht bereit", teilte Nadal mit.

Nadal hatte wegen Knieproblemen bei den ATP-Finals im November in London nach dem ersten Gruppenspiel zurückgezogen. Er werde nun am 4. Januar nach Melbourne reisen und sich dort auf die Australian Open vorbereiten, kündigte Nadal an.

bam/sid/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.