Tennis Federer und Edberg gehen getrennte Wege

Zwei Jahre lang waren sie ein sportliches Traumpaar, jetzt hat sich Roger Federer von seinem Coach Stefan Edberg getrennt. Künftig wird der Schweizer von einem anderen früheren Tennisstar trainiert.

Tennis-Superstars Edberg, Federer: Ab sofort kein Duo mehr
DPA

Tennis-Superstars Edberg, Federer: Ab sofort kein Duo mehr


Der frühere Tennis-Weltranglistenerste Roger Federer und sein schwedischer Trainer Stefan Edberg haben ihre Zusammenarbeit beendet. Der Schweizer teilte auf seiner Facebook-Seite mit, dass Edberg nach "zwei sehr erfolgreichen Jahren" sein Team verlassen werde.

Edberg hatte 2013 als zweiter Coach neben Severin Lüthi die Betreuung übernommen. Ursprünglich sollte das Engagement nur ein Jahr laufen. Edberg wird durch den 36 Jahre alten ehemaligen Weltklassespieler Ivan Ljubicic aus Kroatien ersetzt. Lüthi bleibt Federers Haupttrainer.

Mit der Zusammenarbeit mit Edberg sei für ihn "ein Traum wahr geworden", schrieb Federer, der den sechsmaligen Grand-Slam-Sieger als "sein Kindheitsidol" bezeichnete. "Er hat mit so viel beigebracht, und sein Einfluss auf mein Spiel wird bleiben", so Federer.

Unter Edberg gewann er in den vergangenen zwei Jahren elf ATP-Turniere und 2014 den Davis Cup.

Fotostrecke

16  Bilder
Tennis-Trainer: Die Stars hinter den Stars

aha/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
unter_linken 09.12.2015
1.
Ljubicic? Really???? Dazu fällt mir nur ein: "you cannot be serious!!!" Edberg und Federer, das passte. Die beiden Gentleman des Sport, jeder zu seiner Zeit. Dass die Zusammenarbeit irgendwann endet, war klar. Ging eh schon länger als von beiden geplant. Aber Ljubicic?? Bin gespannt, was Roger dazu sagen wird..
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.