US Open Schiavone sucht Trost bei einem Balljungen

Was für eine Demontage! Francesca Schiavone wurde bei den US Open von Serena Williams deklassiert und holte sich Beistand bei einem Balljungen. Besser machte es Angelique Kerber, die ihr Auftaktmatch klar gewann.

Tennisprofi Schiavone: 0:6, 1:6 gegen Serena Williams
AFP

Tennisprofi Schiavone: 0:6, 1:6 gegen Serena Williams


Hamburg - Tennis-Superstar Serena Williams hat ihre Mission Titelverteidigung bei den US Open in New York mit einer beeindruckenden Vorstellung begonnen. Die 31-jährige US-Amerikanerin besiegte die Italienerin Francesca Schiavone in 60 Minuten 6:0, 6:1.

Schiavone, immerhin French-Open-Siegerin 2010, war so verzweifelt, dass sie beim Stand von 0:6, 0:2, als sie gerade das achte Spiel in Folge verloren hatte, spontan auf einen Balljungen zuging und diesen umarmte. "Ich brauchte in diesem Moment eigentlich keine Umarmung, sondern endlich ein gewonnenes Spiel", witzelte die 33-Jährige nach dem Match. Zwei weitere Spiele verlor sie nach der Umarmung noch, dann verkürzte sie tatsächlich auf 1:4 - es sollte ihr einziger Spielgewinn bleiben.

Neben Serena Williams ist auch Angelique Kerber in die zweite Runde des letzten Grand-Slam-Turniers des Jahres eingezogen. Die 25-Jährige gewann gegen die Tschechin Lucie Hradecka 6:1, 6:1 und trifft nun auf Eugenie Bouchard aus Kanada.

Federer muss wegen Regen warten

"Ich bin schon zufrieden mit meiner Leistung. Am Anfang war ich ein bisschen nervös und verkrampft, aber dann habe ich zu meinem Tennis gefunden", sagte Kerber, die vor zwei Jahren das Halbfinale der US Open erreicht hatte. Vor ihr hatte sich bereits Sabine Lisicki gegen die russische Qualifikantin Vera Duschewina 6:2, 7:6 (7:3) durchgesetzt und spielt jetzt gegen Paula Ormaechea aus Argentinien.

Das Match zwischen dem Schweizer Roger Federer und Grega Zemlja aus Slowenien wurde am Montagabend wegen Regen gar nicht erst begonnen und wird am Dienstag nachgeholt. Weil das Turnier in Flushing Meadows regelmäßig regenbedingt verlängert werden muss, bekommt der Centre Court, das Arthur-Ashe-Stadium, ein Dach. Fertigstellung soll 2016 oder 2017 sein.

Am Dienstag steigen zudem unter anderem die Deutschen Philipp Kohlschreiber, Thomas Haas, Julia Görges und Mona Barthel ins Turnier ein.

ham/sid/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.