Tennis Weltranglistenerste Halep sagt WTA-Finale ab

2018 war das bislang erfolgreichste Jahr für Simona Halep. Auf die Krönung muss die Weltranglistenerste aber verzichten. Eine Verletzung zwingt die Rumänin zur Absage des Saisonfinals.

Simona Halep
SERGEI ILNITSKY/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Simona Halep


Erster Grand-Slam-Sieg, 38 Wochen Nummer eins: 2018 war ein "fantastisches" Jahr für Simona Halep, wie sie selbst sagt. Für die WTA Finals hatte sich die Weltranglistenerste zudem bereits zum fünften Mal in Folge qualifiziert. Doch nun sagte Halep ihre Teilnahme an dem Saisonfinale der Frauen-Tour in der kommenden Woche (21. bis 28. Oktober) ab. Die Rumänin war zwar noch nach Singapur gereist, teilte nun aber ihren Verzicht wegen einer anhaltenden Rückenverletzung mit.

"Diese Entscheidung war hart", sagte Halep. "Ich glaube, es ist das erste Mal, dass ich ein so großes Turnier absagen musste. Aber es ist besser für meine Gesundheit." Sie habe in den letzten Wochen nicht trainieren können, "daher kann ich auch nicht auf dem benötigten Level spielen".

Für die French-Open-Siegerin, die die Tennissaison dennoch im zweiten Jahr in Folge als Nummer eins abschließend wird, rückt die Niederländerin Kiki Bertens als achte Teilnehmerin ins Feld, das am Mittwoch die Ukrainerin Jelena Switolina und Karolina Pliskova aus Tschechien komplettiert hatten.

Die weiteren fünf Spielerinnen sind US-Open-Siegerin Naomi Osaka, Petra Kvitova, Titelverteidigerin Caroline Wozniacki, Sloane Stephens sowie Angelique Kerber. Die Wimbledonsiegerin hatte sich erst kürzlich überraschend von Trainer Wim Fissette getrennt. In Singapur wird die 30-Jährige von ihrem langjährigen Trainingspartner André Wiesler betreut. Erst nach dem Turnier will die Nummer drei der Welt ihren Coach für die kommende Saison präsentieren.

sak/sid



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Sibylle1969 18.10.2018
1.
Simona Halep hat laut anderen Berichten einen Bandscheibenvorfall erlitten. Auch wenn der einen nicht zur sportlichen Untätigkeit verdammt, ist Spitzensport auf Weltklasseniveau natürlich nicht möglich. Stattdessen ist Reha angesagt: Physiotherapie usw. Ich geh mal davon aus, dass Halep Zugang zu Top-Orthopäden und Top-Physiotherapeuten hat. Gute Besserung...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.