Tischtennis Ovtcharov verliert gegen Fan

Er ist zwar der Beste der Welt, aber nicht unbesiegbar: Dimitrij Ovtcharov hat das Endspiel der World Tour Grand Finals klar verloren. "China ist immer noch China", sagte Bundestrainer Jörg Roßkopf.

Dimitrij Ovtcharov
DPA

Dimitrij Ovtcharov


Der Chinese Fan Zhendong hat die World Tour Grand Finals gewonnen. Im Endspiel setzte sich der Vizeweltmeister glatt 4:0 (11:7, 11:9, 11:7, 12:10) gegen Dimitrij Ovtcharov durch. Trotz der Niederlage wird der Deutsche ab Januar die Weltrangliste anführen.

"Ich hätte zu gerne auch dieses Turnier gewonnen, aber dieses Mal war Fan zu stark", sagte Ovtcharov, der zuvor vier Titel in Folge gesammelt und sich den Weltcup gesichert hatte. Zhendong hatte im Halbfinale auch Timo Boll ausgeschaltet.

"Es wäre vermessen, in jedem Spiel gegen Chinesen einen Sieg zu erwarten", sagte Bundestrainer Jörg Roßkopf. "China ist immer noch China, und das Finale hat das auch gezeigt."

Dass Ovtcharov die Weltranglistenführung übernehmen würde, hatte schon nach seinem Sieg im Achtelfinale gegen den Japaner Koki Niwa festgestanden. Danach hatte der 29-Jährige auf dem Weg ins Endspiel auch das 14 Jahre alte Wunderkind Tomokazu Harimoto sowie den Chinesen Lin Gaoyuan besiegt.

"Ich werde Astana natürlich wegen der Eroberung der Nummer eins für immer in guter Erinnerung behalten", sagte Ovtcharov.

mmm/sid



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
rioreisser 19.12.2017
1. Und immer wieder wirft sich die Frage auf
Wieviele Menschen in D spielen Tischtennis ? Wieviele Menschen in D betreiben Biathlon ? So, und jetzt vergleichen wir mal die Sendezeiten in ARD und ZDF diesbezüglich ! Ich kann's nicht mehr sehen ..... gefühlt jeden Tag ein Biathlon Wettbewerb im TV ! Laaaaaaaangweilig !
WilliWinzig11 19.12.2017
2. Otcharov
verliert gegen Fan. Toller Aufmacher
wiescheid 19.12.2017
3. @WilliWinzig11
...mich als Tischtennis-Laien hat es zumindest auf die Seite gelockt, da ich tatsächlich geglaubt habe, er hätte gegen einen seiner Fans verloren. Aber der Allgemeinbildung hat der Artikel sicher nicht geschadet, insofern kann ich nur über die Überschrift schmunzeln und mich über das neu gewonnene Wissen freuen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.