Tischtennis-EM Deutsche Teams vorzeitig im Viertelfinale

Erfolg in Russland: Nach den Auftaktsiegen haben die deutschen Tischtennis-Teams bei der EM in Jekaterinburg auch ihre zweiten Spiele gewonnen - und stehen im Viertelfinale.

Nationalspielerin Ivancan (Archivbild): Zweites Spiel, zweiter Sieg
DPA

Nationalspielerin Ivancan (Archivbild): Zweites Spiel, zweiter Sieg


Die deutschen Tischtennis-Damen haben bei der EM im russischen Jekaterinburg vorzeitig das Viertelfinale erreicht. Die Titelverteidigerinnen gewannen nach dem 3:1-Auftaktsieg gegen Tschechien auch ihr zweites Vorrundenspiel gegen Weißrussland 3:0. Weil die Tschechinnen im Parallelspiel die Slowakei 3:1 bezwangen, hat Deutschland das Weiterkommen als Gruppensieger bereits vor dem letzten Spiel gegen die sieglose Slowakei am Samstag sicher.

Gegen Weißrussland gönnte Bundestrainerin Jie Schöpp ihren Spitzenkräften Han Ying und Shan Xiaona eine Pause. Die frühere Vize-Europameisterin Irene Ivancan sowie die Doppel-Europameisterinnen Petrissa Solja und Sabine Winter wahrten die bislang weiße Weste für das Team des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB). Für das Viertelfinale qualifizieren sich jeweils die besten beiden Teams der vier Vorrundengruppen.

Die DTTB-Herren, die auf EM-Rekordsieger Timo Boll verzichten müssen, haben nach Siegen gegen Polen (3:1) und Spanien (3:0) ebenfalls die Runde der letzten Acht als Gruppensieger erreicht. Im letzten Vorrundenspiel gegen die Ukraine mühte sich das Team von Bundestrainer Jörg Roßkopf ohne seine Nummer eins Dimitrij Ovtcharov zu einem 3:2-Sieg.

bka/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.