Topscorer Nowitzki erledigt die Hornets

Der deutsche Forward der Dallas Mavericks trifft und trifft und trifft.


Charlotte - Mit 27 Punkten, 6 Rebounds und 3 Assists war Dirk Nowitzki im Auswärtsspiel der Dallas Mavericks bei den Charlotte Hornets der herausragende Mann auf dem Parkett und trug maßgeblich dazu bei, dass die Mavs nach drei Niederlagen in Serie ihren Negativtrend stoppen konnten. Der knappe 91:90-Erfolg des Team aus Texas erfreute vor allem einen: den schillernden Club-Eigentümer Mark Cuban, der nach der Schluss-Sirene im Charlotte Coliseum glücklich schreiend das Spielfeld stürmte.

Die Entscheidung fiel in der letzten Sekunde, als Nowitzki einen klugen Pass auf seinen Teamkollegen Howard Eisley spielte. Der 28-jährige Guard versenkte den wichtigen Drei-Punkte-Versuch und erklärte hinterher, wie man ein solches Spiel gewinnt: "Ich stand auf dem Feld, habe einfach 'Dirk' geschrieen, und dann den Schuss genommen."

Dallas liegt bei Halbzeit der Vorrunde mit 25 Saisonsiegen und 16 Niederlagen in der Midwest Division hinter den Utah Jazz (24/14) und den San Antonio Spurs (23/14) weiter auf dem dritten Tabellenrang.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.