15. Etappe bei der Tour de France Yates siegt, Thomas macht Zeit auf Alaphilippe gut 

Der Brite Simon Yates hat die 15. Etappe der Tour de France in den Pyrenäen gewonnen. Im Kampf um das Gelbe Trikot rückte Geraint Thomas näher an den Führenden Julian Alaphilippe heran.

Simon Yates gewann die 15. Etappe
Anne-Christine POUJOULAT/AFP

Simon Yates gewann die 15. Etappe


Simon Yates hat sich auf der 15. Etappe der Tour de France durchgesetzt. Der britische Radprofi siegte in den Pyrenäen auf der Strecke von Limoux nach Foix d'Albis vor Thibaut Pinot, der am Samstag die Tourmalet-Etappe gewonnen hatte, und Mikel Landa. Vierter wurde der Deutsche Emanuel Buchmann.

Gesamtführender bleibt weiter Julian Alaphilippe, der als Elfter ins Ziel fuhr. Der Zeitvorsprung des Franzosen im Gesamtklassement verringerte sich jedoch: Verfolger Geraint Thomas machte 27 Sekunden auf ihn gut. Dritter ist der Niederländer Steven Kruijswijk, auf Rang vier folgt Pinot.

Am Montag ist der zweite Ruhetag der Tour. Dienstag haben die Sprinter dann das letzte Mal vor Paris Chancen auf einen Etappensieg. Die Strecke führt aus Nîmes hinaus und nach 23 Kilometern über den Pont du Gard, ein römisches Äquadukt. Nach einer Schleife geht es zurück nach Nîmes, wo mit einem Sprintfinale zu rechnen ist.

Hier finden Sie mehr Informationen zur Frankreich-Rundfahrt:

bka



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.